Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Große Unterschiede beim Stromverbrauch von TV-Geräten
Online-Check der dena hilft beim Kauf von LCD- und Plasma-Fernsehern

Die jährlichen Stromkosten von LCD-Fernsehern vergleichbarer Größe und Ausstattung können um gut 60 Euro voneinander abweichen, bei Plasma-Fernsehern sogar um mehr als 80 Euro. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Berlin (ots) - Große Flachbildfernseher werden immer beliebter. Mit zunehmender Bildschirmgröße steigt aber auch der Stromverbrauch. Der Unterschied zwischen effizienten und ineffizienten Geräten ist groß: So können die jährlichen Stromkosten von LCD-Fernsehern vergleichbarer Größe und Ausstattung um gut 60 Euro voneinander abweichen, bei Plasma-Fernsehern sogar um mehr als 80 Euro*. Die Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) bietet Verbrauchern unter www.stromeffizienz.de eine einfache Orientierungshilfe für den Kauf neuer, sparsamer Fernsehgeräte.

"Mit unserem Online-Check können Verbraucher auf einen Blick erkennen, wie viel Stromkosten sie sparen, wenn sie sich beim Kauf eines LCD- oder Plasmafernsehers für ein effizientes Modell entscheiden", so Annegret-Cl. Agricola, Bereichsleiterin bei der dena. Viele unterschätzen, wie viel Strom große Flachbildfernseher benötigen. So verbraucht ein ineffizienter 40-Zoll LCD-Fernseher, der täglich vier Stunden läuft, fast doppelt so viel Strom im Jahr wie eine Kühl-Gefrierkombination der höchsten Effizienzklasse A++**.

Für die Stromkosten von TV-Geräten ist nicht nur der Verbrauch im Betrieb entscheidend, sondern auch der im so genannten Stand-by-Modus. Hier gilt seit dem 5. Januar 2010 eine neue EU-Verordnung: Demnach dürfen Hersteller nur noch Fernsehgeräte an den Handel liefern, die eine Leistungsaufnahme von maximal einem Watt im Stand-by-Betrieb haben. Da im Handel noch ältere Geräte aus dem Bestand erhältlich sein werden, sollten Verbraucher darauf achten, dass ihr Wunschgerät im Stand-by deutlich weniger als ein Watt Leistung aufnimmt. Besonders effiziente Geräte verbrauchen schon heute nur rund 0,3 Watt im Stand-by.

Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz ist eine Kampagne der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

* Angenommener Strompreis: 21 ct/kWh. Vergleich basiert auf LCD- und Plasma-Fernsehern vergleichbarer Größe und Ausstattung (mit integriertem Tuner, ohne HDD), jährliche Stromkosten bei einem Nutzungszyklus von täglich 4 Stunden Betrieb und 20 Stunden Stand-by.

** Angenommener Strompreis: 21 ct/kWh. Beispiel: Ineffizienter LCD-TV mit 40-Zoll Bildschirmdiagonale (mit Tuner, ohne HDD) mit jährlichen Stromkosten in Höhe von 69,2 EUR bei einem Nutzungszyklus von täglich 4 Stunden Betrieb und 20 Stunden Stand-by. Kühl- Gefrierkombination (270 l) mit jährlichen Stromkosten in Höhe von 34 EUR.

Pressekontakt:

Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)
Gunnar Will, Chausseestraße 128a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 72 61 65-723, Fax: +49 (0)30 72 61 65-699
E-Mail: will@dena.de, Internet: www.dena.de

Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Das könnte Sie auch interessieren: