Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Beim Wäschetrocknen bis zu 70 Euro sparen
Wäschetrockner gehören zu den größten Stromverbrauchern im Haushalt

Berlin (ots) - Wäschetrockner erfreuen sich großer Beliebtheit. Die elektrischen Haushaltshelfer sind schnell, bequem und praktisch - gehören aber zu den größten Stromverbrauchern im Haushalt. Wird der Wäschetrockner dreimal die Woche gestartet, kommen bei einem ineffizienten Gerät schnell 125 Euro* Stromkosten im Jahr zusammen. "Wer sich für den Einsatz eines Wäschetrockners entschieden hat, sollte in jedem Fall ein Gerät der Energieeffizienzklasse A wählen. Im Vergleich zu einem Wäschetrockner der Energieeffizienzklasse C spart es bis zu 70 Euro* Stromkosten im Jahr", erklärt Annegret-Cl. Agricola, Bereichsleiterin bei der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). Die Mehrheit der verkauften Wäschetrockner erreicht immer noch lediglich die Energieeffizienzklasse C. Ein Gerät der Energieeffizienzklasse A trocknet im Vergleich zu einem C-Gerät genauso viel Wäsche für weniger als die Hälfte des Geldes. Auch wenn A-Klasse-Trockner in der Anschaffung teurer sind, rentieren sie sich aufgrund des geringeren Stromverbrauchs schon nach wenigen Jahren. Es lohnt sich daher auch ein altes, noch funktionierendes Gerät gegen ein neues, energieeffizientes auszutauschen und das Altgerät zu entsorgen. Wer einen elektrischen Trockner nutzt, sollte die Wäsche in jedem Fall vorher richtig schleudern, das senkt den Energieaufwand fürs Trocknen um bis zu 40 Prozent. Denn die Waschmaschine benötigt für das Schleudern nur einen Bruchteil der Energie, die der Trockner aufbringen muss, um der Wäsche Wasser zu entziehen. Deshalb sollte beim Waschen eine Schleuderdrehzahl von mindestens 1.200 Umdrehungen pro Minute gewählt werden. Noch mehr Geld und Energie spart, wer Wäscheständer oder -leine benutzt. Das dauert zwar teilweise länger, kostet aber sehr viel weniger. Wenn es trotzdem der elektrische Trockner sein soll, hilft der kostenlose Online-Check zum Waschen und Trocknen unter www.stromeffizienz.de bei der Orientierung. Er zeigt, mit welchen Kosten bei einem bestimmten Stromverbrauch für den Wäschetrockner zu rechnen ist und wie viel Geld mit einem energieeffizienten Geräte eingespart werden kann. Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734. Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und den Unternehmen der Energiewirtschaft - EnBW AG, E.ON AG, RWE AG und Vattenfall Europe AG - getragen und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. * Grundlagen: Strom: 20 Cent/kWh, Wasser: 4,50 Euro/m³, drei Trockengänge pro Woche, 6-Kg Fassungsvermögen, Verbrauchswerte Gerät Energieeffizienzklasse C: 4,0 kWh pro Trockenvorgang; A-Klasse-Modell mit Wärmepumpe: 1,75 kWh pro Trockenvorgang. Pressekontakt: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Kerstin Hausmann, Chausseestraße 128a, 10115 Berlin Tel: +49 (0)30 72 61 65-752, Fax: +49 (0)30 72 61 65-699 E-Mail: hausmann@dena.de, Internet: www.dena.de Original-Content von: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

Das könnte Sie auch interessieren: