Direct Line Versicherung AG

Direct Line Group 2001 mit RekordergebnisGewinn um 30 Prozent auf 427 Millionen Euro gesteigert

Berlin (ots) - Zum Markteintritt der Direct Line Versicherung AG in Deutschland präsentiert die britische Mutter, die Direct Line Group, eine Gewinnsteigerung vor Steuern um 30 Prozent von 329 Millionen Euro in 2000 auf 427 Millionen Euro in 2001. Die Direct Line Group, die in Großbritannien, Spanien, Japan, Italien und Deutschland aktiv ist, erhöhte die Netto Prämieneinnahmen um 40 Prozent auf 2,252 Milliarden Euro. Nach einer Steigerung der Gesamtzahl aller Policen um acht Prozent sind es heute zehn Millionen bestehende Verträge, die von der Direct Line Group durch ihre unterschiedlichen Unternehmen betreut werden. Derzeit versichert die Direct Line Group allein mehr als 4,5 Millionen Kfz-Kunden. Im Rekordjahr 2001 war die Direct Line Group durch die Akquisition der Kfz-Versicherungsunternehmen von Allstate in Italien und Deutschland auf Expansionskurs. In Deutschland ging Direct Line zum 1. März an den Start. Am 29. Januar 2002 kündigte die Gruppe die Akquisition der "Royal Insurance", dem Kfz-Direktversicherungsunternehmen von Royal & Sun Alliance in Italien, an. Damit wird Direct Line dort zum zweitgrößten Anbieter von Kfz-Direktversicherungen mit mehr als 300.000 Kunden. In Spanien ist Direct Line, Linea Directa, mit mehr als 400.000 Policen mittlerweile Marktführer im Kfz-Direktversicherungsgeschäft. Außerhalb Europas ist Direct Line durch ein Joint Venture mit Yasuda Life auf dem japanischen Markt. Annette Court, CEO der Direct Line Group, kommentiert die gute Bilanz: "Es war ein sehr erfolgreiches und aufregendes Jahr für Direct Line. Wir erzielten Rekordgewinne, während wir gleichzeitig in neue Märkte starteten, wo die Marktanteile von Direktversicherungen noch ausbaufähig sind. In einer Zeit, in der die Marktbedingungen weltweit von Stagnation geprägt sind, zeigen diese Resultate, dass die Direct Line Group sehr gut aufgestellt ist." Die Direct Line Group ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Royal Bank of Scotland Group, der zweitgrößten Bankengruppe Europas und der sechstgrößten weltweit. Heute hat die Direct Line Group mehr als 5 Millionen Kunden und mehr als 9.000 Mitarbeiter. Ihr Angebot umfasst Kfz-, Insassenunfall-, Haus-, Tier- und Reiseversicherungen, Lebensversicherungen und Sparanlagen sowie Autoverkäufe über das Internet. Seit dem 1. März 2002 bietet der Kfz-Direktversicherer auch deutschen Kunden maßgeschneiderten Service zu niedrigen Tarifen. "Mit günstigen Preisen und gutem Service wurden wir in Großbritannien zum Kunden-Champion - ein Anspruch, mit dem wir jetzt auch den deutschen Markt in Bewegung bringen wollen", erklärt Philip Etchells, Geschäftsführer der Direct Line International Holdings GmbH Deutschland mit Sitz in Teltow bei Berlin. Abdruck honorarfrei / Belegexemplar erbeten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.directline.de ots Originaltext: Direct Line Versicherung AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ansprechpartner für die Presse: Betina Welter Direct Line Versicherung AG Tel.: 0 33 28 / 44 93 53 betina.welter@directline.de Charlotte von Kielmansegg fischerAppelt Kommunikation, Berlin Tel.: 030/ 72 61 46 - 729 directline@fischerAppelt.de Original-Content von: Direct Line Versicherung AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: