Vodafone GmbH

Europapremiere: Publikum der Kieler Woche segelt per LTE live bei Regatta mit

Europapremiere: Publikum der Kieler Woche segelt per LTE live bei Regatta mit
Europapremiere - Vodafone zeigt auf der Kieler Woche die Zukunftstechnologie LTE-Broadcast und läutet eine neue Ära der Live-Berichterstattung von Sport- und Musikevents ein. Die Zuschauer können die Video-Übertragungen der Segelregatta erstmals in Echtzeit auf Smartphones und Tablets verfolgen - und das aus mehreren Kameraperspektiven. ...

Düsseldorf/Kiel (ots) -

- Vodafone startet neue Ära für Video-Übertragung von großen Sport-
  und Musikereignissen auf Smartphones und Tablets 
- Mehrere Kameraperspektiven wählbar 
- Erster Test der neuen LTE TDD Technik 

Die Weltpremiere glückte Anfang des Jahres beim Superbowl - dem größten Sportereignis in den USA. Jetzt steigt die Europapremiere: Vodafone demonstriert auf der Kieler Woche die bahnbrechende Zukunftstechnologie LTE Broadcast und läutet damit eine neue Ära der Live-Berichterstattung von großen Sport- und Musikevents in Europa ein. Die Zuschauer in Kiel können die Video-Übertragungen der Segelregatta erstmals in Echtzeit auf Smartphones und Tablets verfolgen - und das aus mehreren frei wählbaren Kameraperspektiven. Dabei wird das mobile Datenvolumen der Nutzer nicht beeinträchtigt. Gemeinsam mit Partnern wie dem Sailing Team Germany, Huawei, Presentec und DreamChip testet Vodafone die Technik während der gesamten Kieler Woche.

An der Ostseeküste werden zwei zukunftsweisende Technologien eingesetzt: Mit LTE Time Division Duplexing (LTE TDD) werden mehrere Video-Signale schnell und frequenzsparend über das Mobilfunknetz von Vodafone vom Wasser ans Land übertragen. Von dort sorgt LTE Broadcast für die Übertragung auf Smartphones und Tablets der Zuschauer.

Segeln ist ein Sport, bei dem Zuschauer vor Ort oft nur wenig vom Geschehen mitbekommen. Welches Boot die Regatta anführt und wie die Teams das Boot manövrieren, lässt sich an Land kaum erkennen. Vodafone präsentiert auf der diesjährigen Kieler Woche dafür eine Lösung: Die Wettfahrten werden mit unterschiedlichen Video-Kameras auf den Booten begleitet. Die Bilder werden in Echtzeit mit dem schnellen Mobilfunkstandard LTE über das Vodafone-Netz in HD-Qualität ans Festland übertragen. Dabei kommt das so genannte "TDD"-Verfahren zum Einsatz. In der Regel werden große Datenmengen über verschiedene Frequenzen verteilt gesendet. Bei TDD wird jedoch nur eine Frequenz genutzt. Die Daten werden hierzu zeitversetzt übertragen. Für den Nutzer ist diese minimale Verzögerung nicht zu spüren.

LTE Broadcast und LTE TDD - Technik, die die Zukunft prägt

Hat das Signal die Mobilfunkstation an Land erreicht, kommt die zweite neue Technologie ins Spiel. LTE Broadcast - technisch als "evolved Multimedia Broadcast Multicast Service" bezeichnet - verteilt die Video-Daten zentral von einer Sendestation an die Smartphones und Tablets von unbegrenzt vielen Empfängern. Der Nutzer benötigt nur ein entsprechendes LTE-Endgerät mit einer LTE Broadcast App. Das mobile Datenvolumen des Mobilfunktarifs bleibt von dem Dienst unberührt. Die übrige Netzleistung für die Zuschauer vor Ort wird nicht weiter beeinträchtigt. Das Publikum kann das Mobilfunk-Netz in gewohnt schneller Qualität weiter nutzen.

"Wir betreten mit der LTE-Videotechnik eine neue Ebene der Live-Berichterstattung. Die Menschen sind es heute gewohnt, Videos über Smartphones und Tablets zu sehen. Und wir bieten ihnen exklusive HD-Inhalte in Echtzeit", sagt Dieter Vogelhuber, Director Technolgy Deployment von Vodafone Deutschland.

Mit diesem Test bietet Vodafone neue Möglichkeiten und Top-Qualität der Live-Berichterstattung für das Veranstaltungspublikum. Neben einer Segelregatta sind zahlreiche Szenarien für die Verwendung der LTE-Videotechnik bei Veranstaltungen möglich - mit exklusiven Perspektiven für die Zuschauer vor Ort. Ob bei Mountainbike-Rennen, Ski-Abfahrt oder Motocross-Rallye - das Publikum erhält durch LTE Broadcast und LTE TDD stets den Überblick und neue Einblicke ins Geschehen.

Weitere Informationen zur Netzmodernisierung erhalten Sie unter www.vodafone.de/meinnetz

Pressekontakt:

Dirk Ellenbeck
Pressesprecher
+49 (0) 211 533-6912
+49 (0) 211 533-5500
dirk.ellenbeck@vodafone.com

Weitere Informationen:
blog.vodafone.de
twitter.com/vodafone_medien
twitter.com/being_vodafone
vodafone.de/presse

Original-Content von: Vodafone GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vodafone GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: