CreditPlus Bank AG

Auto-Studie: Jeder Zweite würde für Klimaanlage höheren Kfz-Kredit aufnehmen
Elektronische Assistenten für 94 Prozent wichtig
Mehr als ein Drittel kann sich Investment in Oldtimer vorstellen

Stuttgart (ots) - Komfort und Sicherheit sind die wichtigsten Entscheidungskriterien der Deutschen beim Autokauf. Dies lassen sich die Deutschen einiges kosten: Für den Einbau einer Klimaanlage würden 50 Prozent der Autofahrer einen zusätzlichen Kfz-Kredit aufnehmen, für ein Navigationssystem oder eine Sitzheizung wäre jeder Dritte bereit, eine höhere Finanzierung in Anspruch zu nehmen. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Online-Befragung von 1.020 Bundesbürgern ab 18 Jahren im Auftrag der CreditPlus Bank.

+++ Weitere Infos zu den Studienergebnissen finden Sie hier: http://ots.de/0vDkY

Eine Infografik steht hier zum Download bereit: http://ots.de/cNLuf +++

Großes Vertrauen in elektronische Assistenten

Auch die körperliche Unversehrtheit beziehungsweise Sicherheit ist den deutschen Autofahrern wichtig: Fast alle Befragten (94 Prozent) gaben an, elektronischen Assistenten zu vertrauen, für die 30 Prozent sogar einen höheren Kaufpreis akzeptieren würden. An erster Stelle rangiert für mehr als die Hälfte (55 Prozent) die Totwinkelüberwachung, gefolgt vom Notbremsassistenten (54 Prozent) und dem Nachtsichtassistenten (42 Prozent).

"Die Studie zeigt, dass die Deutschen beim Autokauf nicht am falschen Ende sparen, vielmehr bewusst in ihre Sicherheit und Lebensqualität investieren wollen", sagt Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank. Aufgabe der Kreditinstitute sei es deshalb, auf diese Ansprüche der Verbraucher mit maßgeschneiderten Kfz-Krediten zu reagieren.

Persönliche Daten gegen niedrige Prämien

Auf der anderen Seite sind die Deutschen durchaus kostenbewusst. Um die laufenden Kosten für ihr Fahrzeug zu senken, würden 45 Prozent der Verbraucher sogar ihre persönlichen Daten preisgeben und eine Telematik-Box (Fernüberwachung durch die Versicherung) einbauen. Dem würden 29 Prozent der Befragten unter der Maßgabe zustimmen, dass dadurch ihre Kfz-Versicherungsprämie sinkt. 14 Prozent hoffen, so spritsparender zu fahren.

Hintergrund: Die Telematik-Box sammelt Daten zum Fahrverhalten und rechnet sie in einen Punktwert um, der an die jeweilige Versicherung gemeldet wird.

Investition in Oldtimer

Fahrspaß trifft auf Wertanlage: 36 Prozent aller deutschen Autofahrer können sich vorstellen, in Oldtimerfonds oder in eigene Oldtimer zu investieren oder tun es bereits. Grund: Während Sparbuch oder Lebensversicherungen kaum noch Rendite abwerfen, legte der Deutsche Oldtimer Index im Jahr 2015 um 5,6 Prozent zu. Als Hauptmotiv für ein mögliches Investment gaben 13 Prozent der Interessenten an, die betreffenden Oldtimer selbst gern fahren zu wollen, zehn Prozent würden unabhängig von ihrer Modell-Vorliebe in einen Oldtimerfonds investieren.

Hintergrund:

An der bevölkerungsrepräsentativen Online-Studie "Autotrends 2016" der CreditPlus Bank AG haben sich 1.020 Deutsche ab 18 Jahren beteiligt. Die Befragung wurde im April 2016 durch das Marktforschungsunternehmen Toluna durchgeführt.

CreditPlus auf einen Blick:

Die CreditPlus Bank AG ist eine hochspezialisierte Konsumentenkreditbank mit den Geschäftsfeldern Absatzfinanzierung, Privatkredite und Händlerfinanzierung. Das Kreditinstitut mit Hauptsitz in Stuttgart hat bundesweit 17 Filialen und 611 Mitarbeiter. CreditPlus gehört über die französische Konsumfinanzierungsgruppe CA Consumer Finance zum Crédit Agricole Konzern. CreditPlus erzielte zum 31.12.2015 eine Bilanzsumme von rund 2.908 Euro und gehört zu den führenden im Bankenfachverband organisierten Privatkundenbanken. Die Bank verfügt über ein vernetztes Multi-Kanal-System, das die Vertriebskanäle Filialen, Internet, Absatzfinanzierung und PartnerBanking optimal miteinander verbindet. Dies schafft Synergien und bietet den Kunden alle erdenklichen Zugangswege zum gewünschten Kredit. Kooperationspartner im Handel sind beispielsweise Suzuki, Piaggio, Apple, Miele oder Viessmann.

CreditPlus in Social Media:

   Corporate Blog (www.creditplusblog.de) 
   Facebook (www.facebook.de/creditplus) 
   Twitter (www.twitter.com/creditplusbank) 

CreditPlus in Social Media:

   Corporate Blog (www.creditplusblog.de) 
   Facebook (www.facebook.de/creditplus) 
   Twitter (www.twitter.com/creditplusbank) 

Pressekontakt:

CreditPlus Bank AG
Sandra Hilpert
Tel: (0711) 66 06 - 640
E-Mail: sandra.hilpert@creditplus.de
www.creditplus.de

Original-Content von: CreditPlus Bank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CreditPlus Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: