CreditPlus Bank AG

Prüfender Blick aufs Preisschild
Verbraucherindex der CreditPlus Bank: Deutsche geben Haushaltsgeld zum Jahresende sehr kostenbewusst aus

Stuttgart (ots) - Die Stimmung unter den Verbrauchern im Herbst ist wechselhaft: Derzeit suchen die Deutschen verstärkt Gebrauchtwagen statt neue Modelle, kaufen mehr Elektrogeräte, sparen hingegen an teuren Reisen und machen sich Gedanken, vom Auto auf kostengünstigere Zweiräder umzusteigen. Das zeigt der Vergleich der aktuellen Ergebnisse des CreditPlus Verbraucherindex mit den Zahlen der bisherigen Erhebungen. Die Befragung erfasst die Entwicklung des Lebensstandards, Anschaffungsneigungen und konkrete Kaufabsichten.

+ + + Download-Service + + + Alle Ergebnisse als PDF-Broschüre unter: http://www.wortfreun.de/presse/CreditPlus/CP_Konsum_Herbst08.pdf

Im Herbst 2008 haben weniger Verbraucher sowohl Lust dazu, Geld auszugeben, als auch die finanziellen Möglichkeiten. Wollte und konnte bei der ersten Erhebung im Frühjahr 2006 jeder Siebte seinen Einkaufszettel in die Tat umsetzen, ist es heute jeder Zehnte.

Stabil bleibt die Bereitschaft, Möbel, ein Auto oder eine Reise zu finanzieren (19 Prozent). Lediglich Haushalte mit eher geringem Einkommen verzichten lieber auf eine Anschaffung, als einen Kredit dafür aufzunehmen. Jeder Fünfte mit einem Haushaltseinkommen bis zu 1500 Euro ist dazu bereit, im Frühjahr war es jeder Dritte.

Dass sich die Verbraucher weiterhin zurückhalten, erklärt sich Jan W. Wagner, Vorstandsvorsitzender der CreditPlus Bank, mit der Preisexplosion auf dem Energiemarkt. "Die Energiekosten sind in den vergangenen Monaten immens gestiegen. Für viele Haushalte machen sie mittlerweile einen großen Teil ihrer Ausgaben aus. Durch diese Mehrkosten bleibt ihnen dann für andere Anschaffungen weniger oder sogar gar kein Geld mehr übrig. So wird das Auto doch noch einige Kilometer länger gefahren und beim nächsten Urlaub gespart."

Elektrogeräte gefragt wie nie

Während die Verbraucher noch einmal über so manche Investition nachdenken, bleibt die Nachfrage für Elektrogeräte ungebrochen. Die Kaufplanungen haben hier sogar ein Höchstniveau erreicht. Mittlerweile jeder siebte Verbraucher möchte sich in den kommenden Monaten ein Haushaltsgerät im Wert von mehr als 500 Euro anschaffen (Frühjahr 2006: jeder Zehnte).

Urlaub ja - aber günstiger

Um für Möbel oder ein Auto sparen zu können, füllen die Verbraucher ihre Reisekasse derzeit mit etwas weniger Urlaubsgeld. Jeder Zehnte plant für seine Erholung ein Budget von mehr als 1.250 Euro ein. Im Herbst 2007 war es rund jeder Achte.

Gebrauchtwagen und Zweiräder gefragt

Nach wie vor planen fünf Prozent der Deutschen, sich demnächst ein Auto anzuschaffen. Dabei setzt sich der Trend zu Gebrauchtwagen fort. Zwei von drei Deutschen wollen sich nach einem Auto aus zweiter Hand umsehen.

In Zeiten von Rekordpreisen an der Zapfsäule kann sich mehr als jeder Vierte auch vorstellen, auf ein Benzin und Unterhaltskosten sparendes Zweirad umzusteigen. Selbst bei Haushalten mit hohem Einkommen liegt der Anteil in diesem Bereich.

Interesse an Möbeln stabil

Wenn schon bei den meisten Ausgaben gespart werden muss, sollte wenigstens das Zuhause verschönert werden können - so scheinen die Verbraucher ihre Finanzen zu steuern. Denn wie bisher plant jeder Fünfte, sich neue Möbel anzuschaffen. Leichte Verschiebungen müssen Händler lediglich bei folgenden Möbeln berücksichtigen: Während Schlafzimmermöbel nach einem Rückgang im Frühling inzwischen wieder bei rund 30 Prozent der Verbraucher (plus vier Prozent) gefragt sind, plant nach einem leichten Minus derzeit nur noch jeder Sechste den Kauf einer Küche (Frühjahr 2008: jeder Fünfte).

Zur Umfrage:

Der Verbraucherindex wird im Auftrag der CreditPlus Bank zweimal jährlich vom europäischen Meinungsforschungsinstitut Ipsos erhoben. Im September wurden 2.000 Verbraucher ab 14 Jahren zu ihrem Konsumverhalten befragt.

CreditPlus auf einen Blick:

Die CreditPlus Bank AG ist eine hochspezialisierte Konsumentenkreditbank mit den Schwerpunkten Absatzfinanzierung und Privatkredite. Das Kreditinstitut mit Hauptsitz in Stuttgart hat bundesweit 15 Filialen und 369 Mitarbeiter. CreditPlus gehört über die französische Konsumfinanzierungsgruppe Sofinco zum Credit Agricole-Konzern. Das Unternehmen erzielte zum 30.06.2008 eine Bilanzsumme von rund 1.526 Mio. Euro und gehört damit zu den Top fünf der 27 im Bankenfachverband organisierten Privatkundenbanken. CreditPlus vergibt Kredite über Kooperationspartner im Handel (wie Suzuki, Piaggio, Peugeot Motocycles, Apple, Miele, Sony, Viessmann oder Vorwerk) und über eigene Filialen und Partnerbanken. Im Geschäftsfeld Online-Kredite zählt die CreditPlus Bank zu den Marktführern in Deutschland. Kooperationspartner in diesem Bereich sind unter anderem AOL, WEB.DE und T-Online.

Pressekontakt:

CreditPlus Bank AG

Sandra Hilpert
Tel: (0711) 66 06 - 640
Fax: (0711) 66 06 - 882
E-Mail: sandra.hilpert@creditplus.de
www.creditplus.de

Original-Content von: CreditPlus Bank AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CreditPlus Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren: