Renovabis-Solidarität. dt. Katholiken

Pater Stefan Dartmann SJ wird Hauptgeschäftsführer von Renovabis
Gemeinsame Pressemitteilung der Deutschen Provinz der Jesuiten und der Solidaritätsaktion Renovabis

Freising/München (ots) - Bei seiner gestrigen Sitzung in Würzburg hat der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz den Provinzial der deutschen Jesuiten P. Stefan Dartmann (53) zum neuen Hauptgeschäftsführer der Aktion Renovabis berufen. Sein Vorgänger, der Redemptorist P. Dietger Demuth (70), dessen Amtszeit am 30. Juni ausläuft, war in der vergangenen Woche in der Freisinger Geschäftsstelle von Renovabis offiziell verabschiedet worden. Er war seit Juli 2002 Leiter der "Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa", wie Renovabis mit vollem Titel heißt.

Mit Stefan Dartmann rückt - nach P. Eugen Hillengass SJ (1993 bis 2002) - zum zweiten Mal ein Jesuit an die Spitze des katholischen Osteuropa-Hilfswerks. Der neue Hauptgeschäftsführer wurde von den Bischöfen für die Zeit vom 1. 11. 2010 bis 31. 10. 2015 berufen. Bis zu seinem Amtsantritt Anfang November hat gemäß Beschluss des Ständigen Rates der Geschäftsführer von Renovabis, Dr. Gerhard Albert, die Leitung des Werkes inne.

Für Renovabis äußerte sich Albert dankbar über die Entscheidung der Bischofskonferenz. Mit Pater Dartmann bekomme Renovabis "einen international erfahrenen und mit pastoralen Aufgaben im Ausland bestens vertrauten Leiter", so Albert. Auch bringe Dartmann als erster Provinzial der seit 2004 vereinigten deutschen Provinz des Jesuitenordens ein hohes Maß an Führungserfahrung und -kompetenz mit. All dies qualifiziere ihn in besonderer Weise für sein neues Leitungsamt bei Renovabis.

Der aus dem Ruhrgebiet stammende Jesuit gehört seinem Orden seit 1978 an. Seine theologischen Studien absolvierte Dartmann an Hochschulen in Münster, Jerusalem, München, Frankfurt und Uppsala. Über viele Jahre war er in der Seelsorge in Schweden tätig, wo er auch im Jahr 1986 in Stockholm zum Priester geweiht wurde. Von 1993 bis 2004 war er Pfarrer der vom Jesuitenorden betreuten Pfarrei St. Eugenia in der schwedischen Hauptstadt, bevor er im Juli 2004 für eine sechsjährige Amtszeit die Leitung der Deutschen Provinz der Jesuiten übernahm. In dieser Zeit wurde auch die Kooperation mit den osteuropäischen Provinzen des Ordens intensiviert. In einer ersten Stellungnahme sagte Stefan Dartmann: "Es bleibt auch nach fast 20 Jahren seit der Gründung von Renovabis eine sehr wichtige Aufgabe, die katholische Kirche in Mittel- und Osteuropa zu unterstützen, das ökumenische Gespräch mit den Ostkirchen zu intensivieren und damit einen Beitrag zur Partnerschaft zwischen Ost- und Westeuropa zu leisten. Ich freue mich auf diese Herausforderung."

Pressekontakt:

Renovabis-Geschäftsstelle, Abteilung Kommunikation
und Kooperation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Renovabis, Domberg 27, 85354 Freising
Tel: 08161-5309 -14/-17/-35 Fax: 08161-5309-44 E-Mail:
presse@renovabis.de Internet: www.renovabis.de

Original-Content von: Renovabis-Solidarität. dt. Katholiken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Renovabis-Solidarität. dt. Katholiken

Das könnte Sie auch interessieren: