BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

"Legal Steuern sparen"
Neuer "SteuerBlock 2000" der Volksbanken und Raiffeisenbanken

Wie man als Arbeitnehmer seine Steuerlast legal senken kann, zeigt der neue "SteuerBlock 2000" der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Die Broschüre informiert nicht nur über die wichtigsten steuerlichen Änderungen, sondern gibt darüber hinaus zahlreiche Hinweise und Tipps, welche Steuersparmöglichkeiten sich in Zukunft bieten. Zahlreiche Checklisten und Formulare helfen, beruflich bedingte Aufwendungen Punkt für Punkt und Mark für Mark zu erfassen und konsequent zu belegen. Außerdem wird anschaulich aufgezeigt, wie man möglicherweise bereits im laufenden Jahr weniger Steuern zahlt. Dazu kann ein Freibetrag auf der aktuellen Lohnsteuerkarte eingetragen werden. Gleichzeitig hilft der "SteuerBlock 2000", die Einkommensteuererklärung für das zurückliegende Jahr zu erstellen. Auch hier bieten übersichtliche Formulare, kompakte Checklisten und leicht verständliche Erklärungen dem Steuerzahler viele Möglichkeiten, auf legalem Wege zuviel gezahltes Geld vom Vater Staat zurückzubekommen. Dies gilt insbesondere auch für die neue Regelung des Sparerfreibetrages, der zum 1. Januar 2000 halbiert wurde. Dies ist Grund genug, sofort durch eine optimale Freistellungsaufteilung keine Mark mehr zu verschenken. Den "SteuerBlock 2000" gibt es gegen eine Schutzgebühr von DM 10,-- bei Volksbanken und Raiffeisenbanken. ots Originaltext: BVR - Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: BVR - Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken Armin Kloß Tel.: 0228-509 286 Original-Content von: BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: