Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur AfD

Stuttgart (ots) - Als Regierungspartei ist die AfD keine Alternative für Deutschland. Das stellt sie in Baden-Württemberg eindrucksvoll unter Beweis. Kaum hatte sich die stärkste Oppositionsfraktion im Stuttgarter Landtag gebildet, da fiel sie auch schon wieder auseinander. Jetzt wollen sich beide Lager wieder zusammenraufen. Das ist gut, auch wenn es nur ein Burgfrieden ist. Die AfD ist ein bunter Haufen. Sie zieht auch schrille Vögel an, die naturgemäß eher Gehör finden als die breite Masse. Deshalb aber die gesamte Partei als fremdenfeindlich oder rassistisch einzustufen, ist falsch. Sie wirft Fragen auf, die sich die anderen Parteien gar nicht mehr stellen würden, wären durch die AfD jetzt nicht ihre politischen Pfründe bedroht. Wenn die AfD halbwegs geschlossen agiert, kann sie viel bewegen - vor allem ein Umdenken bei der CDU. Als Regierungspartei ist sie keine Alternative. Aber als Opposition wird sie gebraucht.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: