Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur Waffenruhe in Syrien

Stuttgart (ots) - Die Realität im Mittleren Osten weicht gravierend von dem ab, was viele westliche Regierungen vor fünf Jahren vollmundig vorhergesagt hatten: Assads Sturz sei eine Frage von Wochen. Diese falsche Analyse führte vor allem zu zwei Problemen: Als "moderat" geltende, längst extremistisch gewordene Rebellengruppen werden bis heute mit Waffen und Geld unterstützt, manche gar ausgebildet. Und das undurchsichtige Treiben der Türkei, die den IS offen unterstützte, wurde nicht kritisiert. Der Westen ist Kriegspartei - wer soll jetzt Frieden stiften und vor allem umsetzen? Also wird es bleiben, wie es seit 2010 Tagen ist: Es wird weiter gestorben - bis Syrien wieder vollständig unter der Kontrolle seines Diktators Baschar al-Assad ist.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: