Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur neuen Bundesliga-Saison

Stuttgart (ots) - Die Faszination des Fußballs ist sein archaischer Keim, der harte, aber faire Kampf Mann gegen Mann und die unverbrauchte Begeisterung aller, die dieses Spiel lieben. Er ist mehr 1. FC Köln als RB Leipzig, mehr SC Freiburg als 1899 Hoffenheim, mehr Grillwurst und Bier als Krabbenbrötchen und Prosecco, mehr Duft nach Rasen als nach Gucci. Der Coup der Kleinen gegen die vermeintlich Großen muss realistischer Teil des Programms bleiben. Die Bundesliga hat es bisher ganz gut verstanden, die Insignien des Big Business aus dem Spiel zu halten. Aber die Regeln weichen auf, es scheint, als seien Oligarchen und Großinvestoren auch hierzulande nur noch eine Frage der Zeit. Deshalb: Schlagt die Lederhosen, solange sie noch zu schlagen sind.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: