Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Schulden Baden-Württembergs

Stuttgart (ots) - Natürlich ist es erfreulich, dass Baden-Württemberg nach neuen Hochrechnungen im nächsten Jahr nicht eine Deckungslücke von fast zwei Milliarden Euro schließen muss, sondern nur 800 bis 900 Millionen Euro. Aber am Sparkurs des Ministerpräsidenten und seiner neuen Finanzministerin darf das nichts ändern. Winfried Kretschmann und Edith Sitzmann müssen auf diesem Weg endlich ein schlüssiges Konzept vorlegen. Mehr noch. Angesichts der weiter florierenden Steuereinnahmen kann Grün-Schwarz beweisen, dass man es ernst meint mit der Konsolidierung des Landeshaushalts. Und das bedeutet: Nicht nur keine neue Schulden machen, sondern bestehende Schulden abbauen.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: