Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Grenzen in Europa

Stuttgart (ots) - Die Schweden fangen an, die Dänen ziehen nach. Die Lawine kommt ins Rollen. Die inneren Grenzen in Europa werden wieder dicht gemacht. Was ursprünglich nur für den Katastrophenfall gedacht war, wird schleichend gang und gäbe - mit dem Argument, die öffentliche Sicherheit und innere Ordnung zu garantieren. Infrage gestellt wird durch die Grenzschließungen nicht eine der wichtigsten Säulen der EU, sondern etwas viel Tiefgreifenderes: ihr Kern - die Gemeinschaft. Statt sich nach mehr als einem Jahr auf eine gesamteuropäische Lösung des Flüchtlingsproblems zu verständigen, ziehen sich die Mitgliedstaaten immer weiter auf ihre nationale Souveränität zurück.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: