Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Pilotenstreik

Stuttgart (ots) - Die zähen Verhandlungen über bis zu sechsstellige Altersbezüge sind das Druckmittel, mit dem sich Cockpit Zugriff auf die Konzernstrategie verschaffen will. "Wings" wurde aber nicht als Folterinstrument eingeführt, sondern als Mittel zur Verteidigung von Marktanteilen, die etwa durch Billig-Airlines massiv gefährdet sind. Das Auslagern von Arbeitsplätzen aus der Tarifbindung ist zwar nicht die feine Art - doch je stärker die Lufthansa erodiert, desto größer ist die Gefahr nicht nur für die luxuriös dotierten Piloten, sondern auch für die Belegschaft insgesamt. Das droht auch, wenn die anhaltenden Streiks nicht nur zu Flugausfällen führen, sondern auch dazu, dass treue Kunden sich neu orientieren und der Lufthansa den Rücken kehren.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: