Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Wirtschaftssanktionen gegen Russland:

Stuttgart (ots) - Jetzt soll es also richtig krachen im Wirtschaftskonflikt mit Russland. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat ein Rüstungsgeschäft von Rheinmetall gestoppt. Russlands Präsident Wladimir Putin antwortet mit einer Politik der Nadelstiche. Er setzt einzelne EU-Staaten unter Druck, ist aber jederzeit auch bereit, die große Keule rauszuholen. Verteuert oder stoppt Putin die Gaslieferungen an Europa, teilt er die Union. Momentan beherrschen Europas Politiker scheinbar nur die Rhetorik der Eskalation. Was fehlt, ist eine Ausstiegsstrategie. Ein Angebot an den Kreml. Putin kann niemals die Forderungen Europas und der USA akzeptieren, ohne etwas zu bekommen.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de
Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: