Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Thomas Hitzlspergers Outing

Stuttgart (ots) - Noch immer wird die Bundesliga gern vermarktet als geschützter Hort für schmerzfreie Kämpfernaturen und als Biotop der unverfälschten Männlichkeit. Doch das Mannsein definiert sich im 21. Jahrhundert nicht mehr allein über ein archaisches Verständnis des Maskulinen. Das weiß auch der frühere VfB-Kapitän Thomas Hitzlsperger, dessen öffentlicher Steilpass zwar mutig ist, aber keine Heldentat. Denn längst manifestiert sich auch in jungen Berufsfußballern das Bild einer Gesellschaft, in der die sexuelle Selbstbestimmung zur Selbstverständlichkeit wird. Was in Politik, Kultur oder Wirtschaft möglich ist, wird sich in absehbarer Zeit auch auf Rasen und Rängen durchsetzen. Thomas Hitzlsperger ist schwul? Na, und!

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: