Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Merkels Türkei-Besuch

    Stuttgart (ots) - Sowohl Merkel als auch Erdogan denken vor allem an die Innenpolitik, die eigene Partei und die nächsten Wahlen. Das mag erklären, warum die sonst eher zum Zaudern neigende Kanzlerin kurz vor den Wahlen in NRW den Erdogan-Vorschlag zum Reizthema Türkenschulen sofort öffentlich abbügelte. Doch beide müssen wissen, wo Wahltaktik endet und dauerhafter Schaden für die Beziehungen beginnt. Spät, aber vielleicht nicht zu spät haben Merkel und Erdogan gezeigt, dass sie sich dieser Verantwortung bewusst sind.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de



Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: