Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zum neuen Defizit im Gesundheitswesen

Stuttgart (ots) - Auch die neue politische Farbenlehre in Berlin kommt nicht daran vorbei: Bleiben die Einnahmen der Kassen hinter den Ausgaben zurück, wird die Gesundheit teurer. In der neuen Welt des Gesundheitsfonds geht es nur noch darum, wie man die Versicherten zur Kasse bittet - über einen höheren Einheitsbeitrag oder über Zusatzbeiträge. Natürlich wären auch Steuererhöhungen denkbar, um frisches Geld in den Fonds zu pumpen. Dann wären alle Bürger mit im Boot, wofür aus Gründen der Gerechtigkeit einiges spricht. Im Prinzip aber bleibt alles beim alten. Das System hangelt sich von einem Milliardenloch zum nächsten. Wer bringt die Kraft auf, es auf eine neue finanzielle Basis zu stellen? Pressekontakt: Stuttgarter Nachrichten Chef vom Dienst Joachim Volk Telefon: 0711 / 7205 - 7110 cvd@stn.zgs.de Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: