Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Opel

    Stuttgart (ots) - Die Rechung, durch den Einstieg von Magna den ungeliebten, weit entfernten Eigentümer GM loszuwerden, ist nicht aufgegangen. GM wird weiter ein Großaktionär bleiben, der vehement eigene Interessen bei Opel verfolgt. Künftig werden mit Magna, der russischen Sberbank und den Mitarbeitern aber noch weitere Großaktionäre an Bord sein. Die Amerikaner werden eifersüchtig darüber wachen, dass ihre Technologie nicht an die Russen geht, die aber genau deshalb eingestiegen sind. Zoff der Eigentümer ist aber das Letzte, was Opel gebrauchen kann. Schon der Porsche-Piech-Streit hat gezeigt, dass Zoff unter den Eigentümern zwar für Unterhaltung in der Branche sorgt, das Unternehmen aber nicht wirklich weiterbringt.

Pressekontakt:
Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: