2 Audio-Dateien

Keine Panik - Die deutsche Lebensversicherung ist stabil! (AUDIO)

   | 

Berlin (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Die Lebensversicherung ist bei den Deutschen das beliebteste Altersvorsorgeprodukt. Fast 94 Millionen Policen gibt es, also deutlich mehr als unser Land Einwohner hat. Doch angesichts immer neuer Berichte über drohende Schieflagen einiger Versicherer und angeblich nicht eingelöster Zinsversprechen, fragt sich gerade doch der eine oder andere, wie sicher seine Lebensversicherung überhaupt noch ist? Jessica Martin hat sich da mal schlau gemacht.

Sprecherin: Die gute Nachricht vorweg: Sie müssen sich keine Sorgen machen, wenn Sie Ihr Geld in eine Lebensversicherung gesteckt haben.

O-Ton 1 (Norbert Heinen, 0:16 Min.): Nein, müssen sie nicht. Im Gegenteil: Es gibt im Moment gerade für künftige Einzahlungen kaum eine bessere Alternative. Weil, mindestens 1,75 Prozent, und bei sich ändernden Kapitalmarktverhältnissen vielleicht auch nennenswert mehr, gibt es kaum irgendwo sonst."

Sprecherin: Sagt Norbert Heinen vom Gesamtverband der Deutschen Versicherer. Er erklärt auch, was von den Hiobsbotschaften der letzten Zeit zu halten ist, nach denen einige Lebensversicherer angeblich die versprochenen Garantiezinsen nicht mehr zahlen wollen.

O-Ton 2 (Norbert Heinen, 0:18 Min.): "Da ist nichts dran, weil einzelne Lebensversicherer haben gar nicht die Wahl, zu entscheiden, dass sie die Garantiezinsen nicht mehr zahlen. Der reale Hintergrund ist ganz einfach, dass die Zinsen, die Lebensversicherer für ihre Neuanlagen erzielen, im Moment niedriger sind als manche Garantien. Aber das macht die Garantie gerade wertvoll für den Kunden."

Sprecherin: Auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, die die Versicherer regelmäßig unter die Lupe nimmt, gibt Entwarnung.

O-Ton 3 (Norbert Heinen, 0:16 Min.): "Wir wissen, dass die BaFin, die einen Einblick in alle Unternehmen hat, erst kürzlich hat verlautbaren lassen, dass sie keine Schwierigkeiten bei deutschen Unternehmen sieht, und dass auch in einer extrem lang haltenden Niedrigzinsphase die Unternehmen ihre Verpflichtungen erfüllen."

Sprecherin: Hilfreich wäre da allerdings auch ein Umdenken unserer Politiker, denn...

O-Ton 4 (Norbert Heinen, 0:34 Min.): "...für die Lebensversicherung brauchen wir auf Sicht ein höheres Zinsniveau, was jedenfalls oberhalb der Inflationserwartung liegt. Denn, wenn das nicht der Fall ist, und das gilt für alle Sparformen, dann haben wir eine reale Vermögensentwertung. Und das kann man sich in unserer demografischen Situation, wo eigentlich jede Generation für sich selbst sorgen sollte, eigentlich nicht leisten. Der Auftrag an die Politik ist, möglichst schnell mit geordneten Staatsfinanzen in eine normale ökonomische Umgebung innerhalb der Eurozone zu kommen."

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Sie noch mal in Ruhe nachlesen wollen, was sich bei den Lebensversicherern und ihrer Altersvorsorge gerade aktuell so tut, klicken Sie doch einfach mal im Internet auf www.gdv.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Stephan Schweda
Telefon: 030/20205114
Mobil: 0151/57148567
EMail: s.schweda@gdv.de