Landau Media AG

Formel 1: Rennfahrer-Frauen stechen Boxenluder aus

    Berlin (ots) - Die Tage der klassischen Boxenluder wie Katie Price sind gezählt. Im Zentrum des Medieninteresses stehen aktuell ausschließlich die hübschen Partnerinnen der Formel-1-Piloten.   Top-Aufmerksamkeit erzielt dabei Nicole Scherzinger, die aktuelle Affäre von Lewis Hamilton. Über keine andere Frau aus dem Umfeld der Königsklasse wird abseits der Rennstrecke häufiger berichtet. Welche Frauen den schnellen Männern am kommenden Wochenende beim Deutschland Grand Prix in Hockenheim die Daumen drücken und dabei auch ins Visier der Medien rücken, ermittelt das aktuelle "Promi-Barometer" von Landau Media, für das das Medieninstitut die Berichterstattung in 235 meinungsführenden deutschen Zeitungen und Zeitschriften analysiert hat.

    Für die Partnerinnen der deutschen Piloten Nico Rosberg, Nick Heidfeld und Sebastian Vettel bleiben nur die Plätze vier, fünf und 16 übrig. Das heißt: Wie bei den Fahrern sind auch die Frauen aus dem deutschen Formel-1-Lager nur noch selten auf dem Siegertreppchen zu sehen. Die größte Medienpräsenz genießt dabei noch die Freundin von Nico Rosberg, die Hamburgerin Vivian Sibold. Sie verpasste das Podium nur knapp und landete auf dem vierten Platz.

    Der Grund für die jüngste Pole-Position von Nicole Scherzinger ist der "Zickenkrieg um Hamilton", wie die Presse titelte. Dieser verschafft der Sängerin der US-Popgruppe Pussycat-Dolls eine entsprechend große Aufmerksamkeit. Hintergrund ist das Zeitungsinterview einer Ex-Freundin von Hamilton, die sich von der neuen Liäson ihres Rennfahrers tief enttäuscht zeigte.

    Auf Rang zwei und drei folgen mit großem Rückstand Viviane Piquet, die Frau von Nelson Piquet, und Karen Minier, die Verlobte von David Coulthard. Immerhin liegen sie damit im Medien-Ranking deutlich weiter vorn als ihre schnellen Männer in der WM-Fahrerwertung. Renault-Pilot Nelson Piquet und der britischer Rennfahrer David Coulthard rangieren zur Zeit außerhalb der Top Ten.

    Die Top-10 der Formel 1-Fahrerfrauen

    1. Nicole Scherzinger (Lewis Hamilton) 2. Viviane Piquet (Nelson Piquet) 3. Karen Minier (David Coulthard) 4. Viviane Sibold (Nico Rosberg) 5. Patricia Papen (Nick Heidfeld) 6. Barbara Trulli (Jarno Trulli) 7. Luna Fisichella (Giancarlo Fisichella) 8. Silvana Barrichello (Rubens Barrichello) 9. Raquel del Rosario (Fernando Alonso) 10. Jenni Dahlmann (Kimi Räikkönen )

    Untersuchungszeitraum: 14.07.2007 bis 14.07.2008 Quelle: 235 meinungsführende dt. Zeitungen und Zeitschriften, Analyse: Landau Media

    Hintergrundinformationen Landau Media Die Berliner Landau Media AG ist einer der führenden Anbieter im Bereich Medienbeobachtung und Medienresonanz-Analysen in Deutschland. Mit 180 Mitarbeitern erstellt Landau Media Analysen und Pressespiegel aus Printmedien, Internet, TV, Hörfunk und Nachrichtenagenturen. Das Unternehmen ist seit zehn Jahren erfolgreich am Markt tätig. Weitere Informationen unter www.landaumedia.de

Pressekontakt:
Landau Media AG
Beate Kiep
Telefon: +49(0)30/202 42-170
Fax: +49 (0) 30/202 42-027
kiep@landaumedia.de

Original-Content von: Landau Media AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landau Media AG

Das könnte Sie auch interessieren: