Riemser Pharma GmbH

Riemser AG: Wachstumstärkstes deutsches Pharmaunternehmen will mit neuen Wirkstoffen Krebs-Therapie revolutionieren

Insel Riems (ots) - Neue Wirkstoffe für die Krebsbehandlung. Möglichst nebenwirkungsfrei und leicht zu verabreichen, die Herstellkosten dieses neuen Wirkstoffs um 1/3 senken und damit einen Markt revolutionieren, der ein Potential von über 500 Mio. DM allein in Deutschland hat - die Riemser Arzneimittel AG hat sich viel vorgenommen - doch wer das Unternehmen kennt, weiß, dass diese Ziele realistisch sind. Die Riemser Arzneimittel AG, wachstumsstärkstes deutsches Pharma Unternehmen des Jahres 2000, gehört zur neuen Generation innovativer Pharma- und Biotechnologie Unternehmen, die durch ihre Forschungen den Grundstein zu revolutionären neuen Therapieformen und Wirkstoffen in der Medizin legen. Dazu zählt bei Riemser vor allem der neue Wirkstoff CHP, der eine völlig nebenwirkungsfreie Krebstherapie möglich machen soll. CHP kommt als natürlicher Eiweißbaustein im menschlichen Körper selbst vor und ermöglicht so eine Wirkungsweise, die das entartete Verhalten von Krebszellen zurückbildet, ohne dass sie zerstört werden müssen. Diese Wirkungsweise stellt einen völlig neuen Therapieansatz dar und kann für 30.000 Patienten (jährlich, beim Darmkrebs als eine der häufigsten Krebsformen) allein in Deutschland eine neue Chance bedeuten. Wenn die klinischen Tests die bisherigen Ergebnisse bestätigen, ist eine Zulasung für 2003/2004 möglich. Trotz großer Phantasie grenzt sich Riemser aber auch von den vielen jungen Biotechnologie und Pharmaunternehmen ab. Denn Riemser bietet nicht nur Innovation und Phantasie sondern auch Solidität und Erfahrung. Das Unternehmen schreibt schon heute schwarze Zahlen und verfügt über eine lange, interessante Vergangenheit, die immer noch die Gegenwart prägt: Wer die idyllische Insel Riems, den Sitz der Riemser Arzneimittel AG, unweit von Greifswald besucht, betritt auch den Boden des ersten, 1910 gegründeten tiervirologischen Institutes der Welt, dem "Friedrich Loeffler Institut", aus dem die die Veterinärsparte der Riemser Arzneimittel AG hervorgegangen ist. Der Bereich Veterinär ist mehr als nur ein solides Basisgeschäft für Riemser. Auch hier hat Riemser vielversprechende Projekte in der Pipeline und ist damit in einem Markt tätig, der spätestens seit der BSE-Krise eine enorme Dynamik angenommen hat. Für die weitere Expansion des Unternehmens wird auch ein Börsengang nicht ausgeschlossen. ots Originaltext: Riemser Arzneimittel AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Riemser Arzneimittel AG, An der Wiek 7, 17498 Insel Riems, www.riemser.de, info@riemser.de. Presse: Raban Woryna (0170-3276940), 04131-203580, Fax: 04131-203599, i-relations GmbH, Am Berge 4, 21335 Lüneburg, www.i-relations.de, info@i-relations.de. Original-Content von: Riemser Pharma GmbH, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: