TÜV SÜD AG

Sicher in den Urlaub - Praxistipps fürs richtige Beladen

Vollgepackt in den Urlaub?Richtig laden sorgt für Sicherheit Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/38406 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/TÜV SÜD AG"

2 Audios

  • bme-packen_TÜV SÜD.mp3
    MP3 - 2,9 MB - 01:15
    Download
  • otp-packen_TÜV SÜD.mp3
    MP3 - 2,0 MB - 00:53
    Download

Ein Dokument

München (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Koffer, Spielzeug oder Trekkingschuhe. Wer mit dem Auto in die Ferien fahren will, weiß was alles mitgenommen werden muss. Damit man sicher am Urlaubsort ankommt, muss man beim Packen dafür sorgen, dass sich das Gepäck auf der Fahrt nicht verschiebt und zu gefährlichen Geschossen wird. Wertvolle Praxistipps fürs richtige Beladen hat Marco Chwalek für uns:

Sprecher: Zu viel Reisegepäck an falschen Plätzen verstaut macht jedes Auto manövrierunsicher, sagt uns der TÜV SÜD-Experte Philipp Schreiber und erklärt, warum das richtige Verteilen des Gepäcks so wichtig für die Fahrsicherheit ist:

O-Ton Philipp Schreiber: 16 Sekunden

Weil Sie durch richtiges Verteilen den Schwerpunkt möglichst tief und mittig halten können und damit den negativen Einfluss des Gepäcks aufs Fahrverhalten gering halten können, und somit beim scharfen Bremsen und auch bei zügigen Kurvenfahrten die Fahrsicherheit erhalten bleibt.

Sprecher: Grundsätzlich gibt es eine Faustregel für sicheres Beladen:

O-Ton Philipp Schreiber: 18 Sekunden

Schwere Gegenstände sollte man immer nach unten legen und nahe der Hinterachse, kleinere, leichtere Gepäckstücke dann obendrauf. Kleinteile am besten in Kisten oder andere Behälter verstauen und zusätzlich mit Netzen und Spanngurten sichern. Und günstig ist es, keine Lücken beim Beladen zu lassen.

Sprecher: Ist das Fahrzeug vollgepackt, müssen sowohl die Scheinwerfer als auch Seiten- und Rückspiegel neu eingestellt werden. Natürlich hat ein vollbeladenes Auto auch Einfluss auf das Fahrverhalten:

O-Ton Philipp Schreiber: 12 Sekunden

Bremsen und Beschleunigen wird schwieriger, beziehungsweise es gibt längere Bremswege. Wenn das Dach beladen wird, liegt der Schwerpunkt des Autos höher, und das macht das Fahrverhalten etwas instabiler.

Abmoderationsvorschlag: Ist das Dach beladen, sollte man zusätzlich auf Durchfahrtshöhen achten, empfehlen die Profis von TÜV SÜD.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

FÜR DIE REDAKTEURE:
Ein extra Service für Sie: Den dazugehörigen Podcast finden Sie auf
der Homepage von TÜV SÜD. www.tuev-sued.de/audio-pr.

Kontakt: TÜV SÜD AG, Carolin Eckert, Telefon: +49 89/57 91- 1592
E-Mail: carolin.eckert@tuev-sued.de

Original-Content von: TÜV SÜD AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TÜV SÜD AG

Das könnte Sie auch interessieren: