die Bayerische

Branchenanalyse: Lebensversicherung der Bayerischen Gewinner bei den Beitragseinnahmen

München (ots) - Bei der aktuellen Studie "Bilanzanalyse deutscher Lebensversicherer" des Map-Reports (Ausgabe 887) erreichte die operative Lebensversicherungstochter der Bayerischen, die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG, bei den Beitragseinnahmen den ersten Platz als Unternehmen mit dem höchsten prozentualen Zuwachs - ein Plus von 38,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Versicherungsspezialisten des Map-Reports werteten dabei die Bilanzen des Geschäftsjahres 2015 bei 82 deutschen Lebensversicherern aus.

Ebenfalls den ersten Platz im LV-Unternehmensranking erreichte die Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung in den Kategorien Nettorendite (exklusive Zinszusatzreserve) bei den Kapitalanlagen mit 5,0 Prozent und der stärksten Erhöhung der laufenden Durchschnittsverzinsung (plus 27,2 Prozent).

"Das Ergebnis freut uns außerordentlich", sagt Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Versicherungsgruppe die Bayerische. "Es zeigt sich, dass unser Konzept des "Versichert nach dem Reinheitsgebot" bei den Kunden positiv aufgenommen wird und unsere Strategie der nachhaltigen Kapitalanlagen aufgeht."

Die Fachleute vom Map-Report errechneten zudem für die Lebensversicherungstochter der Bayerischen beim Kriterium Risikotragfähigkeit einen dritten Platz unter allen untersuchten Lebensversicherern. Bei der Solvabilitätsquote (Solva I) kam die Konzernmutter Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. mit 256 Prozent unter die Top 5 (Durchschnitt: 173 Prozent). Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG und der Sachgesellschaft Bayerische Beamten Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen rund 460 Millionen Euro. Es werden Kapitalanlagen von über 4 Milliarden Euro verwaltet und mehr als 6.000 persönliche Berater stehen den Kunden der Bayerischen persönlich bundesweit zur Verfügung.

Pressekontakt:

Pressestelle der Unternehmensgruppe die Bayerische
Wolfgang Zdral, Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München,
Telefon (089) 6787-8258, Telefax (089) 6787-718258
E-Mail: presse@diebayerische.de, Internet: www.diebayerische.de
facebook.com/diebayerische, xing.com/company/diebayerische



Weitere Meldungen: die Bayerische

Das könnte Sie auch interessieren: