die Bayerische

Versicherungsgruppe die Bayerische investiert massiv in Produktpalette um Haftpflichtlösungen für Privatkunden

München (ots) - Die Versicherungsgruppe die Bayerische setzt die grundlegende Überarbeitung ihrer Privatkunden-Tarife im Bereich Komposit erfolgreich fort - das zeigen die jüngsten Ratings des Analysehauses Softfair für die neuen Tierhalterhaftpflichtprodukte. Die Hundehalter-Haftpflicht der Bayerischen (Tarif Hunde privat) erhielt ein "sehr gut" (vier Eulenaugen), die Pferdehalter-Haftpflicht (Pferde privat) ein "hervorragend" (fünf Eulenaugen).

"Diese Auszeichnung freut uns ungemein", sagt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen und Vorstandsvorsitzender der Komposit-Versicherungstochter. "Denn gerade bei unseren neuen Tarifen für Tierhalter, Jäger, Wassersportler, Haus- und Grundbesitzer oder Bauherren haben wir uns konsequent an den Vorgaben unseres Reinheitsgebotes orientiert und uns auf Kundenorientierung und beste Leistungen zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen konzentriert. Wir freuen uns, dass dies nun ein weiteres Mal objektiv bestätigt wird."

Kunden erhalten bei den Tierhalter-Haftpflichtversicherungen (Deckungssumme 15 Millionen Euro) den notwendigen Schutz für alle durch ihre Tiere verursachten relevanten Schäden, etwa bei Mietsachschaden und dadurch entstehenden Vermögensschäden und bei Vorkommnissen im Ausland. Das gilt zudem für gewerbliche Tierhalter oder sogar bei Schädigung von geschützten Arten und natürlichen Lebensräumen. Auch Freunde, Bekannte oder Nachbarn, die gelegentlich auf die Tiere aufpassen, sind abgesichert.

Die Jagd-Haftpflichtversicherung der Bayerischen hat eine Deckungssumme von 20 Millionen Euro für Personen-, Sach-, und Vermögensschäden. Versichert ist erlaubter Besitz oder Gebrauch von Hieb-, Stoß- und Schusswaffen und Munition auch außerhalb der Jagd. Damit gehört die Bayerische nun von Beginn an zu den Top-Anbietern des Marktes und hinsichtlich der Höhe der Deckungssumme nimmt sie ein Alleinstellungsmerkmal ein. Fahrlässige Überschreitung von Rechten im Jagdschutz oder des Notwehrrechtes ist ebenso inklusive wie die Mitversicherung von drei Hunden, die Teilnahme an Jagdhunde-Gebrauchsprüfungen oder Auslandsschäden.

Die neue Wassersport-Haftpflicht, die Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht, Bauherren- und die Gewässerschäden-Haftpflicht der Bayerischen kommen bis in Höhe von 20 Millionen Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden auf und das bei äußerst günstigen Konditionen. Damit baut die Bayerische ihr Produktangebot in diesem Segment deutlich aus. Alle Tarife lassen sich jetzt bequem im Internet online berechnen unter www.diebayerische-makler.de.

Die Versicherungsgruppe die Bayerische wurde 1858 gegründet und besteht aus den Gesellschaften Bayerische Beamten Lebensversicherung a.G. (Konzernmutter), Neue Bayerische Beamten Lebensversicherung AG und der Sachgesellschaft Bayerische Beamten Versicherung AG. Die gesamten Beitragseinnahmen der Gruppe betragen mehr als 400 Millionen Euro. Es werden Kapitalanlagen von über 4 Milliarden Euro verwaltet und mehr als 6.000 persönliche Berater stehen den Kunden der Bayerischen bundesweit zur Verfügung.

Pressekontakt:

Pressestelle der Unternehmensgruppe die Bayerische
Wolfgang Zdral, Thomas-Dehler-Straße 25, 81737 München,
Telefon (089) 6787-8258, Telefax (089) 6787-718258
E-Mail: presse@diebayerische.de, Internet: www.diebayerische.de

Original-Content von: die Bayerische, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: die Bayerische

Das könnte Sie auch interessieren: