Horizont

Aldi hängt beim Einkaufserlebnis die Kaufhäuser ab

    Frankfurt am Main (ots) - Dass Aldi als der eifrigste Preisbrecher in Deutschland gilt, wird niemand überraschen. Doch jetzt ergab eine repräsentative Umfrage des Frankfurter Marktforschungsinstituts Link im Auftrag der Marketingfachzeitung HORIZONT, dass der Discounter Kaufhausketten wie Karstadt oder Kaufhof auch beim Shoppingspaß schlägt. 26,9 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass Aldi für ein besonders angenehmes Einkaufserlebnis steht. Karstadt und Kaufhof, die ihr Marketing konsequent auf zahlungskräftigere und damit auch anspruchsvollere Kunden ausrichten, konnten mit 11,6 Prozent und 9,3 Prozent aller Nennungen deutlich weniger Kunden überzeugen. Das Ergebnis ist nicht zuletzt deshalb von Interesse, weil Handelsketten wie Edeka, Real, Karstadt oder Rewe in den vergangenen Jahren massiv in Werbekampagnen investierten, ohne sich jedoch im Image spürbar über den Discountern positionieren zu können. Am besten schlägt sich noch Edeka, das wohl nicht zuletzt durch seine Kampagne "Wir lieben Lebensmittel" sein Image besonders wirkungsvoll definierte und bei der Frage nach dem Einkaufserlebnis mit 22,2 Prozent auf dem zweiten Platz landete.

    Schlechte Nachrichten für Kaufhäuser und Supermärkte auch bei der Preis-Leistungs-Frage: Keine Einkommensschicht ist der Meinung, dass die Qualität der von ihnen angebotenen Produkte und Services hoch genug über dem Niveau von Lidl und Aldi liegt, um die Preiskompetenz der Discounter auszugleichen. 46,5 Prozent aller Befragten wählten Aldi mit deutlichem Abstand zur Handelskette mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Am zweithäufigsten wurde Lidl von den Befragten genannt (28,3 Prozent).

    Die ausführlichen Ergebnisse sind im Handelsmarketing-Special von HORIZONT, Zeitung für Marketing, Werbung und Medien (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main), ab dem 6. November 2008 nachzulesen.

    Kontakt: Dr. Jochen Zimmer, Redaktion HORIZONT / Telefon 069 7595-2695 / E-Mail zimmer@horizont.net / Internet www.horizont.net

    6. November 2008

Pressekontakt:
Kontakt:
Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag
dfv Unternehmenskommunikation
Birgit Clemens
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt/Main
Telefon: 069 / 7595 - 2051
Fax: 069 / 7595 - 2055
E-Mail: presse@dfv.de

Original-Content von: Horizont, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Horizont

Das könnte Sie auch interessieren: