Norddeutsche Steingutfabrik AG

euro adhoc: Norddeutsche Steingut AG
Geschäftszahlen/Bilanz
Norddeutsche Steingut AG: Konzernergebnis 2007 durch Rückstellung belastet.

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Jahresgeschäftsbericht

19.06.2008

Die Norddeutsche Steingut AG hat aus Gründen kaufmännischer Vorsicht eine zusätzliche Rückstellung im Abschluss zum Geschäftsjahr 2007 gebildet. Bekannt war bereits seit längerem, dass aufgrund des sehr schwierigen Marktumfeldes ein operativer Verlust erwartet wurde.

Nunmehr wurde das Jahresergebnis durch die Bildung einer Rückstellung in Höhe von 1.500 TEUR zusätzlich belastet. Der Gesellschaft ist nach dem Bilanzstichtag eine Rückzahlungsaufforderung für Ausschüttungen aus Immobilienfonds in den Jahren 1994 bis 1998 durch den Insolvenzverwalter der Fonds zugestellt worden. Das Konzernergebnis des Geschäftsjahres 2007 verschlechterte sich hierdurch auf -1.990 TEUR.

Bremen im Juni 2008 Der Vorstand

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Willehard Tameling
Investor Relations
Telefon: +49(0)421 6262 216
E-Mail: willehard.tameling@norddeutsche-steingut.de

Branche: Baustoffe
ISIN: DE0006770001
WKN: 677000
Börsen: Börse Frankfurt / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Hannover / Freiverkehr
Börse Berlin / Regulierter Markt
Börse Hamburg / Regulierter Markt

Original-Content von: Norddeutsche Steingutfabrik AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Norddeutsche Steingutfabrik AG

Das könnte Sie auch interessieren: