Klassik Radio AG

EANS-Adhoc: Klassik Radio AG
Umsatzplus in schwierigem Marktumfeld - Steigerung auf 15.570 TEUR - EBITDA in Höhe von 338 TEUR

--------------------------------------------------------------------------------
  Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
  einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG vom 29. Dezember 2009

29.12.2009

• Konzernumsatz steigt um 4 % auf TEUR 15.570 TEUR • EBITDA in Höhe von 338 TEUR • Operativer Cash Flow von 535 TEUR • Reichweitenrekord mit über 1,4 mio. Hörern pro Tag • Aufschaltung einer weiteren Hauptstadtfrequenz: Schwerin • Eigenkapitalquote von 32 %

Die Klassik Radio AG kann nach vorläufigen Zahlen (IFRS) das abgelaufene Geschäftsjahr 2008/09 mit einem leichten Umsatzplus und Umsatzerlösen von 15.570 TEUR abschliessen. In wechselvollem Marktumfeld konnte das EBITDA im IV. Quartal zwar noch aufholen, jedoch nicht an das Vorjahresniveau anknüpfen.

Abverkaufsstarke Medien - und dazu zählt Radio - waren von der negativen Entwicklung des Gesamtwerbemarktes verschont und konnten das Vorjahresniveau halten, teilweise sogar leicht ausbauen. Während TV und print zum Teil dramatische Umsatzrückgänge verzeichnen, erzielt der Radiosender marktkonform Umsätze mit Dritten auf Vorjahresniveau. Im Merchandising zeichnet sich eine Konsumzurückhaltung seit den Sommermonaten ab. Der Erwerb des Hirmer Verlages ist nunmehr vollständig mit 12 Monatswerten konsolidiert.

Das EBITDA in Höhe von 338 TEUR ist deutlich hinter dem Vorjahreswert zurückgeblieben. Zum einen bedingt durch margenschwächere Umsätze, aber auch Investitionen in die Reichweitenerhöhung im Sender, die neue online Shopplattform und Integrationsaufwand im Verlag. Dies sind alles Maßnahmen, die ein deutliches Umsatzpotential für die Folgejahre tragen. Der operative Cash Flow in Höhe von 535 TEUR überstieg die Ergebnisgröße deutlich.

Wesentliche Weichenstellungen für die Folgejahre wurden gestellt: • Aufschaltung der Hannover Frequenz am 01. Oktober 2009 • Zuteilung von 11 Stadtfrequenzen in Thüringen Anfang Dezember 2009 • Lizensierung des Veranstaltungsgeschäftes an DEAG Classics, den größten europäischen Klassik-Konzertveranstalters

Die Eigenkapitalquote betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr unverändert 32 %. Die Anzahl der Mitarbeiter betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr 94 Mitarbeiter

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Klassik Radio AG
Andreas Braun
Kaufmännischer Leiter
Tel. +49 (0) 821 50 700
ir@klassikradioag.de

Branche: Radio
ISIN: DE0007857476
WKN: 785747
Index: CDAX
Börsen: Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Frankfurt / Regulierter Markt/General Standard
Original-Content von: Klassik Radio AG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: