Frankfurter Allgemeine Zeitung

F.A.Z.-Redakteur Nils Thies läuft 230 Kilometer in 38 Stunden für das Flüchtlingsprojekt "Faberis"

Frankfurt am Main (ots) - FAZ.NET berichtet live von dem Ultramarathon "TorTour de Ruhr". Die Spenden kommen dem Projekt "F.A.Z.-Leser helfen" zugute.

Nils Thies läuft im Namen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (F.A.Z.) erneut für die Spendenaktion "F.A.Z.-Leser helfen". Thies, Redakteur der F.A.Z, nimmt am kommenden Pfingstwochenende an dem Ultramarathon "TorTour de Ruhr" teil. Der Nonstop-Lauf führt über 230 Kilometer von der Ruhrquelle bei Winterberg bis zur Rheinmündung bei Duisburg. Der Start für die 100 Teilnehmer ist am 14. Mai, und das Ziel, der Marktplatz in Duisburg, wird voraussichtlich am 15. Mai erreicht. Die Läufer haben genau 38 Stunden Zeit, um die 230 Kilometer zu bewältigen. Bereits im vergangenen Jahr absolvierte Thies für die F.A.Z. den längsten Ultramarathon (Landschaftslauf) Deutschlands, den 320 Kilometer langen "Wiesbaden-Bonn-Landschaftstrail".

F.A.Z.-Leser können für jeweils 20 Euro einen Kilometer des Laufs von Nils Thies sponsern. Die gesamte Spendensumme wird einem Projekt zur Sprach- und Berufsförderung von Flüchtlingen zugutekommen. Das Projekt "Faberis", die Kurzform von "Fachstelle für berufsintegriertes Sprachlernen", bietet spezielle berufsbegleitende Sprachkurse für Flüchtlinge in Frankfurt an.

FAZ.NET wird auch dieses Jahr wieder per Live-Blog direkt von der Strecke der TorTour de Ruhr berichten. Auch Nils Thies selbst wird regelmäßig eigene Eindrücke in die Live-Berichterstattung unter dem Hashtag #Nilsläuft einfließen lassen. Zudem sind alle Informationen auch auf www.faz.net/spendenlauf verfügbar.

Informationen zur Spendenaktion:

Für jeweils 20 Euro können F.A.Z.-Leser einen Kilometer des Laufs von Nils Thies sponsern. Spenden kommen der Stiftung F.A.Z.-Leser helfen und damit dem Sprachintegrationsprojekt Faberis zu Gute, einer Sprach- und Berufsförderung von Flüchtlingen in Frankfurt. Die Namen der Spender werden in der Zeitung und im Internet veröffentlicht. Selbstverständlich wird auch der Wunsch respektiert, auf eine Namensnennung zu verzichten. Spenden können steuerlich abgesetzt werden. Sofern die vollständige Adresse angegeben ist, kann eine Spendenquittung zugeschickt werden. Da die körperliche Belastung für den Läufer enorm ist und ein gewisses Risiko besteht, dass er das Ziel nicht erreicht, bitten wir um Verständnis, wenn wir bei einem vorzeitigen Abbruch die Spende trotzdem ihrer geplanten Verwendung zuführen.

Spendennummer: 11 57 11 
Stiftung F.A.Z. Leser helfen 
bei der Frankfurter Volksbank (BLZ 501 900 00), IBAN: DE94 5019 0000 
0000 1157 11, BIC: FFVBDEFF 
Verwendungszweck: Stichwort "Lauf" 

Pressekontakt:

Caroline Mohler
Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurter Allgemeine Zeitung
Telefon +49 69 75 91-1841
E-Mail: c.mohler@faz.de
www.faz.net



Weitere Meldungen: Frankfurter Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: