Sky Deutschland

Der Aufstieg der Pornoindustrie im Herzen New Yorks: "The Deuce" ab September bei Sky

Der Aufstieg der Pornoindustrie im Herzen New Yorks: "The Deuce" ab September bei Sky
Nutzung des Fotos honorarfrei bei redaktioneller Berichterstattung und Nennung der Ausstrahlung bei Sky Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/33221 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Sky Deutschland"

Unterföhring (ots) -

- Die neue Dramaserie in der Nacht vom 10. auf den 11. September 
parallel zur US-Ausstrahlung auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand
- Am Abend des 11. September auch auf Sky Atlantic HD
- Von den "The Wire"-Machern David Simon und George Pelecanos
- Mit James Franco ("127 Hours") und Maggie Gyllenhaal ("Crazy 
Heart") in den Hauptrollen 

James Franco und Maggie Gyllenhaal sind die Stars der neuen HBO-Dramaserie "The Deuce". Die achtteilige Serie von den "The Wire"-Schöpfern David Simon und George Pelecanos zeigt Sky in der Nacht vom 10. auf den 11. September parallel zur US-Ausstrahlung, wahlweise auf Deutsch oder im Original auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand. Nur wenige Stunden später, am Montagabend, ist "The Deuce" ab 20.15 Uhr auch auf Sky Atlantic HD zu sehen. Die Auftaktfolge hat eine Länge von 85 Minuten, alle folgenden Episoden dauern circa eine Stunde.

Marcus Ammon, Senior Vice President Film und Entertainment bei Sky: "David Simon ist nicht nur seit 'The Wire' oder 'Tremé' dafür bekannt, dass er ein sehr präzises Auge für stimmungsvolles Zeitkolorit und lebensnahe Milieustudien besitzt. In 'The Deuce' thematisiert er den Aufstieg der damals gerade erst legalisierten Pornografie und lässt das New York der frühen 70er-Jahre wiederauferstehen", so Ammon. "Mit James Franco, Maggie Gyllenhaal und weiteren bekannten Hollywood-Stars top besetzt, ist diese neue HBO-Serie ein Muss für alle Fans anspruchsvoller Serienunterhaltung."

Über "The Deuce":

New York, 1971: Im Zuge der langsamen Legalisierung der Pornografie soll der Times Square wieder "sauberer" werden und im zwielichtigen Milieu der ansässigen Gangster, Zuhälter und Prostituierten aufgeräumt werden. Für die Porno-Branche ist das ein gefundenes Fressen, denn was bislang heimlich unter dem Tresen verkauft wurde, kann offen gehandelt werden und verspricht, ein riesiges Business zu werden. Das wollen sich auch Vincent Martino und sein Zwillingsbruder Frankie (James Franco in einer Doppelrolle) nicht entgehen lassen. Der geschäftstüchtige Vincent arbeitet als Barkeeper in Doppelschichten, um den Lebensunterhalt seiner launischen Frau Andrea (Zoe Kazan) und ihrer Kinder finanzieren zu können, während sein kleinkrimineller Bruder Frankie ständig Spielschulden bei der Mafia hat. Die Prostituierte Candy (Maggie Gyllenhaal), alleinstehende Mutter eines kleinen Sohnes, den sie in die Obhut ihrer Mutter gegeben hat, versucht sich ohne Zuhälter über Wasser zu halten und arbeitet als Darstellerin in Hardcore-Pornos. Alle drei, wie auch viele Bordsteinschwalben, Zuhälter und Mafiosi wittern das ganz große Geld - doch der Alltag im Milieu ist von Gewalt und Drogen geprägt und bald fordert auch der sich ausbreitende Aids-Virus erste Opfer.

Die beiden Serienschöpfer, Drehbuchautoren und Showrunner, David Simon ("The Wire") und George Pelecanos lassen mit "The Deuce" das schmutzige New York der 70er-Jahre wiederauferstehen. Sein wichtigster Kollaborateur bei diesem Projekt ist James Franco, der nicht nur die beiden Zwillingsbrüder Vincent und Frankie verkörpert, sondern auch als ausführender Produzent fungiert und bei zwei Episoden Regie führte. Seine Figur des Vincent beruht zum Teil auf einem wahren Charakter, der tatsächlich in der Nähe des Times Square eine Bar führte, die ungewöhnlich für damalige Verhältnisse, ein Schmelztiegel jeglicher sozialer Schichten war. "Klar gab es damals Bars für Homosexuelle und Heteros", sagte Franco vor Kurzem bei einer Pressekonferenz während der TCA (Television Critics Association), "aber ganz selten waren sie gemeinsam in einer Bar anzutreffen, und noch seltener mischten sich auch Polizisten, Leute aus der Warhol-Szene und Transvestiten ins Publikum." Obwohl er sein echtes Rollenvorbild nie getroffen hat - er starb noch bevor die Dreharbeiten begannen - waren dessen Aufzeichnungen und seine Geschichte der perfekte Einstieg in das New York der 70er-Jahre. Auch Michelle MacLaren, die für HBO bereits Episoden von "Game of Thrones" und "Westworld" inszenierte, fungierte als Regisseurin unter anderem der Pilot-Folge. "Wir wollten nicht die 2017er-Version von New York, sondern wirklich das New York von 1971", so MacLaren über die Suche nach Schauplätzen, für die es die Crew an die eher versteckten Ecken der Metropole zog, die noch dem rauen New York von früher ähneln.

Facts:

Originaltitel: "The Deuce", Dramaserie, 8 Episoden, Pilot ca. 85 Minuten, alle weiteren Episoden je ca. 60 Minuten, USA 2017. Regie: u.a. Michelle MacLaren, James Franco, Alex Hall. Schöpfer, Drehbuchautoren und Produzenten: David Simon, George Pelecanos. Ausführender Produzent: James Franco, Koproduzentine: u.a. Maggie Gyllenhaal. Darsteller: James Franco, Maggie Gyllenhaal, Margarita Levieva, Lawrence Gilliard, Dominique Fishback, Gbenga Akinnagbe, Chris Bauer, Chris Coy, Zoe Kazan, Gary Carr.

Ausstrahlungstermine:

In der Nacht vom 10. auf den 11. September, parallel zur US-Ausstrahlung, wahlweise auf Deutsch oder im Original auf Sky Ticket, Sky Go und Sky On Demand. Ab 11. September um 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD.

Über Sky Atlantic HD:

Sky Atlantic HD zeigt die herausragenden Programme von HBO, dem erfolgreichsten US-Premiumsender. Neben bei Kritikern und Zuschauern gleichermaßen beliebten Serien wie "Die Sopranos", "Six Feet Under - Gestorben wird immer" und "The Wire" gibt es exklusive TV-Premieren der neuesten HBO-Produktionen wie "Westworld" und "Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer" zu sehen. Darüber hinaus präsentiert Sky Atlantic HD außergewöhnliche Serien von Showtime, wie z.B. "Billions" oder "Twin Peaks", sowie ausgewählte Produktionen wie "The People v. O.J. Simpson: American Crime Story" und "House of Cards". Alle Serien sind sowohl in Deutsch als auch in englischer Originalfassung verfügbar. Darüber hinaus werden ausgewählte Inhalte plattformunabhängig und auf Abruf über Sky On Demand, Sky Go und Sky Ticket bereitgestellt und können somit völlig flexibel abgerufen werden. Sky Ticket ist als eigenständiger Service - mit monatlicher Laufzeit - der flexible Weg zu Premium-Inhalten von Sky.

Diese Mitteilung ist im Internet unter www.info.sky.de abrufbar. Weitere Informationen finden Sie zudem unter www.sky.de/serie sowie auf der Facebookseite www.facebook.com/DeineSkySerien.

Über Sky Deutschland:

Mit 5 Millionen Kunden und einem Jahresumsatz von über 2 Milliarden Euro gehört Sky in Deutschland und Österreich zu den führenden Entertainment-Unternehmen. Das Programmangebot besteht aus Live-Sport, Spielfilmen, Serien, Kinderprogrammen und Dokumentationen. Sky Deutschland mit Hauptsitz in Unterföhring bei München ist Teil von Europas führender Unterhaltungsgruppe Sky plc. Über 22 Millionen Kunden in fünf Ländern sehen die exklusiven Programme von Sky, wann immer und wo immer sie wollen (Stand: 30.6.2017).

Pressekontakt:

Kontakt für Medien:
Birgit Ehmann
External Communications
Tel: 089/9958 6850
birgit.ehmann@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland
twitter.com/SkySerien
twitter.com/BirgitEhmann

Kontakt für Fotomaterial:
Margit Schulzke
Tel: 089/9958 6847
margit.schulzke@sky.de
DL-picture-management@sky.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: