Sky Deutschland

Beckenbauer nach 1:0-Sieg über Südkorea: "Wir sind zu Recht im Finale!"
Völler über Ballack: "Das, was er gemacht hat, machen nicht viele!"

München (ots) - Franz Beckenbauer war sich bereits vor dem Halbfinalspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Südkorea im Premiere-Studio im World Cup-Stadium in Seoul sicher: "Wir kommen ins Finale!" Und der "Kaiser" sah sich wieder einmal bestätigt: "Wir sind zu Recht im Finale", meinte Beckenbauer nach dem 1:0-Sieg. "Die deutsche Mannschaft war den Koreanern vor allem in der 1. Halbzeit überlegen. Es war wieder ein Kollektiv, das ist ja die Stärke der Mannschaft. Die Stärke ist ihre Ausgeglichenheit." Aber er lobte auch die Leistung der Südkoreaner: "Großes Kompliment an Südkorea. Ich habe sie schon für tot erklärt, aber sie sind noch einmal zurück gekommen. Was die gebracht haben, Respekt. Die Koreaner haben die Deutschen noch einmal herausgefordert, aber sie können halt keine Tore schießen." Zu den Chancen im Finale meinte Beckenbauer: "Der Mannschaft ist alles zuzutrauen. Der Rudi kann aufstellen, wen er will, die sind alle gleich stark!" Die tragische Figur des Spiels war Torschütze Michael Ballack, der nach seiner 2. Gelben Karte im Finale gesperrt ist. Teamchef Rudi Völler lobte den Neu-Bayern im Premiere-Interview: "In der Kabine kümmern sich alle um ihn. Er ist sehr traurig, hat geweint. Das, was er gemacht hat, machen nicht viele. Das war ganz toll. Ich habe versucht, rüberzubringen, dass ihn diese Geschichte als Mensch weiter bringt. Ich war der erste, der vor ihm den Hut gezogen hat." Zum Spiel meinte der Teamchef: "Das Selbstvertrauen für das Spiel haben wir auch durch ein paar Umstellungen geholt, die waren nicht ganz unwichtig. Die Südkoreaner haben schnell gemerkt, dass es gegen uns anders wird als gegen die Mannschaften, gegen die man bisher gewonnen hat. Wichtig war, dass wir uns in keiner Phase des Spiels haben einschüchtern lassen. Wir haben von Anfang an dagegen gehalten!" Bayerns Trainer Ottmar Hitzfeld lobte im Premiere-Studio in Unterföhring den starken Auftritt der deutschen Mannschaft: "Deutschland war immer einen Schritt schneller. Sie haben im Defensivbereich sehr gut gestanden und im Mittelfeld gut gearbeitet. Rudi hat die Mannschaft hervorragend eingestellt!" Die WM am Mittwoch, 26. Juni, live auf Premiere: Moderator Dieter Nickles und Leverkusens Trainer Klaus Toppmöller führen ab 12.30 Uhr durch den Turniertag. Premiere überträgt das 2. Halbfinale zwischen der Türkei und dem viermaligen Titelträger Brasilien live ab 13.30 Uhr. Kommentator ist Fritz von Thurn und Taxis. Premiere gibt es bereits für fünf Euro im Monat. Mehr zum neuen Angebot unter www.premiere.de/5euro ots Originaltext: Premiere Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Dietrich Wöstehoff Premiere Sport-PR Tel.: 089/9958-6362 dietrichwoestehoff@premiere.de Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: