Sky Deutschland

Franz Beckenbauer im Premiere-Interview: "Wir haben hochverdient verloren!"
Kahn: "Bayern ist keine Maschine, wo man auf den Knopf drückt und Titel rauskommen!"

    München (ots) - Bayern München wird seinen Titel in der UEFA
Champions League nicht verteidigen. Nach einem 2:1 im Hinspiel
schieden die Bayern durch ein 0:2 im Bernabéu-Stadion gegen Real
Madrid aus. "Wir hatten überhaupt keine Chance", erklärte Franz
Beckenbauer gegenüber Premiere nach dem Spiel. "Es hat nur eine
Mannschaft gespielt, und das war Madrid. Wir haben hochverdient
verloren!" Beckenbauer kritisierte das Spiel der Bayern-Mannschaft:
"In Madrid über 90 Minuten nur defensiv zu spielen, kann nicht
funktionieren. Aber das ist eine alte Krankheit bei uns. Es war
einfach zu wenig Bewegung in unserem Spiel."
    
    "Ich hatte das Gefühl, dass wir mit der Zeit geglaubt haben, hier
auf 0:0 spielen zu können. Das war fatal", meinte ein
selbstkritischer Oliver Kahn. "Real hat verdient gewonnen, was aber
nicht heißt, dass wir nicht hätten weiterkommen können. Aber der FC
Bayern ist keine Maschine, wo man oben auf den Knopf drückt und unten
kommen die Titel raus!"
    
    "Wir brauchen uns nicht beklagen, dass wir ausgeschieden sind",
zollte auch Ottmar Hitzfeld den Madrilenen Respekt. "Real hat ein
großes Spiel gezeigt. Wir haben wacker gekämpft, und hatten auch
durch Giovane Elber unsere Chancen. Aber uns fehlte das nötige Glück
um in Führung zu gehen, sonst wäre sicherlich mehr drin gewesen. Real
hat uns unsere Grenzen aufgezeigt!" Premiere Allstar Lothar Matthäus
analysierte die Partie als Gast im Kick-Studio: "Der FC Bayern ist
verdient ausgeschieden, denn Real hat das Spiel bestimmt und hatte
mehr Torchancen. Bayern hat enttäuscht! Zwei Torchancen in 90 Minuten
ist einfach zu wenig."
    
    "Das war eine gute Werbung für den europäischen Fußball. Wir haben
versucht, das Spiel zu machen, es offensiv zu gestalten. Das ist uns
auch gelungen. Wir sind stolz, dass wir gewonnen haben", lobte
Real-Trainer Vicente del Bosque seine Mannschaft. Reals Spielmacher
Zinedine Zidane gab sich trotz der starken Leistung seines Teams
bescheiden: "Die Bayern waren in der ersten Halbzeit eindeutig besser
und haben sehr gut gespielt. In der zweiten Halbzeit mussten wir
kommen und unser Spiel machen. So konnten wir das Spiel noch drehen
und hochverdient gewinnen."
    
    "Wenn wir Glück haben, kommen wir in den UEFA Pokal. Doch wenn wir
so weiterspielen, ist selbst das noch in Gefahr", gab Franz
Beckenbauer mit sarkastischem Unterton die Marschroute für die vier
verbleibenden Bundesliga-Spieltage aus. "Aber wir wollen nicht alles
schlecht sehen. Der dritte Platz ist sicherlich noch drin." Zum
möglichen Ende einer Bayern-Ära meinte Beckenbauer: "Wir werden
natürlich versuchen, in den nächsten Jahren die Mannschaft zu
verändern und zu verjüngen. Wir freuen uns auf Deisler und Ballack.
Vielleicht kommt noch der eine oder andere dazu. Im nächsten Jahr
werden wir wieder angreifen!"
    
    
ots Originaltext: Premiere
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen:
Arne Reinbold
Premiere
Sport-PR
Tel.: 089/9958-6366
arnereinbold@premiere.de

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: