Sky Deutschland

Sky Experte Marc Surer lobt die neue Funkregel in der Formel 1: "Wir wollen Helden sehen, keine Marionetten"

Unterföhring (ots) -

   -	Das komplette Grand-Prix-Wochenende von China von Freitag bis 
Sonntag live bei Sky 
   -	"Marc im Visier"mit Sky Experte Marc Surer vor jedem Rennen 
unter sky.de/formel1 

Zwei Rennen, zwei Siege: Der Start in die neue Formel-1-Saison hätte für Nico Rosberg nicht besser laufen können. Nach saisonübergreifend fünf Siegen in Folge will er in Shanghai das halbe Dutzend voll machen. In der Vorsaison konnte Weltmeister Lewis Hamilton den Grand Prix von China vor Nico Rosberg und Sebastian Vettel für sich entscheiden.

Sky berichtet vom ersten Freien Training am Freitag bis zur Siegerehrung am Sonntag live und ohne Werbeunterbrechung vom dritten Saisonrennen.

Sky Experte Marc Surer äußert sich in "Marc im Visier" unter sky.de/formel1

In "Marc im Visier" äußert sich Sky Experte Marc Surer vor jedem Rennen zu einem aktuellen Thema. In dieser Woche stehen die Einschränkungen des Funkverkehrs im Mittelpunkt, die derzeit für Gesprächsstoff in der Formel 1 sorgen. Seit dieser Saison müssen die Fahrer selbstständig fahren und dürfen keine Anweisungen mehr bekommen, was die Einstellungen am Auto betrifft. In der Vorsaison wurden manchen Fahrern sogar konkrete Brems- und Beschleunigungsanweisungen gegeben.

Sky Experte Marc Surer verspricht sich von der neuen Regel mehr Spannung: "Vorher war es wie in der Fahrschule. Das Image der Formel-1-Fahrer ist zum PlayStation-Fahrer verkommen. Mit diesen neuen Regelungen hat der Fahrer wieder mehr Selbstbestimmung und wird mehr gefordert. Genau das wollen wir. Wir wollen Helden in den Autos sehen, keine Marionetten. Es kann nicht sein, dass man den besten Fahrern der Welt alles sagt wie einem Roboter. Der Fahrer soll selbst die Verantwortung für sein Auto haben."

Den Ärger mancher Fahrer kann er aber nachvollziehen: "Die letzte Generation ist wegen des Funks etwas verweichlicht. Das Ganze muss vereinfacht und auf ein paar Knöpfe reduziert werden. Heute haben sie so viele Möglichkeiten, was über die Jahre entstanden ist, weil die Ingenieure alles analysiert und dem Fahrer weitergegeben haben. Deswegen sind die Fahrer unzufrieden. Sie haben sich daran gewöhnt und müssen jetzt selbst denken."

Das komplette Interview mit Marc Surer ist unter sky.de/formel1 abrufbar.

An der Seite von Marc Surer wird Sascha Roos (Twitter: @Sky_SaschaR) den Grand Prix von China kommentieren. Tanja Bauer (Twitter: @Sky_Tanja) wird als Moderatorin und Boxengassen-Reporterin durch das Rennwochenende in Shanghai führen. Im Rahmen der engen redaktionellen und produktionstechnischen Zusammenarbeit mit den Kollegen von Sky UK und Sky Italia stehen darüber hinaus auch die Experten Damon Hill, Jacques Villeneuve, Martin Brundle und Johnny Herbert für Einschätzungen zur Verfügung.

Die Formel 1 mit Sky On Demand und Sky Go erleben

Mit Sky Go können Motorsportfans in Deutschland und Österreich auch unterwegs live dabei sein, wenn Sebastian Vettel, Nico Rosberg und Co in China um den Sieg kämpfen. Zusätzlich stehen alle freien Trainings, das Qualifying und das Rennen mit Sky On Demand (sky.de/ondemand) und Sky Go (sky.de/go) auch nach der Live-Übertragung auf Abruf zur Verfügung.

Der Grand Prix von China live bei Sky und Sky Go

Freitag:

3.55 Uhr: 1. Freies Training auf Sky Sport HD 1

7.55 Uhr: 2. Freies Training auf Sky Sport HD 1

Samstag:

5.55 Uhr: 3. Freies Training auf Sky Sport HD 1

8.50 Uhr: Qualifying auf Sky Sport HD 1

Außerdem verfügbar:

"Sky Onboard" auf Sky Sport HD 3, "Sky Pitlane" auf Sky Sport HD 8

Sonntag:

7.00 Uhr: Vorberichte, das Rennen, Analysen und Interviews auf Sky Sport HD 1

Ab 7.55 Uhr außerdem verfügbar:

"Sky Onboard" auf Sky Sport HD 3, "Sky Pitlane" auf Sky Sport HD 8

Pressekontakt:

Thomas Kuhnert
Senior Manager Sports Communications
Tel. 089/ 9958-6883
Thomas.kuhnert@sky.de
twitter.com/SkyDeutschland

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: