Sky Deutschland

DEL: Schwenningen gegen Mannheim Freitagabend live auf PREMIERE WORLD / Iserlohn Roosters gegen Krefeld Pinguine am Sonntagnachmittag live

    München (ots) - PREMIERE WORLD zeigt am Freitag, 28. September,
das Spitzenspiel aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zwischen den
Schwenninger Wild Wings und dem Tabellenführer Adler Mannheim ab
19.15 Uhr live. Aus dem Eisstadion am Bauchenberg melden sich
Moderator Tom Scheunemann und PREMIERE WORLD-Experte Andreas
Niederberger, Kommentator der Begegnung ist Sven Kukulies.
    
    Adler Mannheim, aktueller Tabellenführer und Titelfavorit Nummer
eins, verpasste am vergangenen Sonntag durch ihre zweite
Saisonniederlage gegen Iserlohn die Chance, sich von der Konkurrenz
abzusetzen. Nun hat Schwenningen am Freitagabend nach über zwei
Jahren die Möglichkeit, mit einem Heimsieg selbst wieder einmal den
Platz an der Sonne zu ergattern. Das Team von Trainer Kim Collins
steht derzeit hinter den Adlern auf Rang zwei der Tabelle und hat
lediglich einen Punkt Rückstand auf die Kurpfälzer.
    
    Besonders gespannt darf man auf das Auftreten des gebürtigen
Mannheimers Mark Etz sein. Der 20-Jährige wechselte vor der Saison
gemeinsam mit Jackson Penney von Mannheim zu den Wild Wings und wird
versuchen, die kleine Negativserie seines neuen Arbeitgebers zu
stoppen. Denn die letzten drei Partien der beiden DEL-Kontrahenten
konnten jeweils die Adler für sich entscheiden.
    
    Am Sonntag, 30. September, überträgt der Münchner Abonnentensender
die Partie zwischen Iserlohn Roosters und Krefeld Pinguine ab 14.15
Uhr ebenfalls live. Moderatoren dieser Begegnung sind Gerhard
Leinauer und PREMIERE WORLD-Experte Andreas Niederberger. Kommentator
der Partie ist Tom Bayer.
    
    Auch Bundestrainer Hans Zach wird am Sonntag interessiert nach
Iserlohn blicken, spielt doch bei den Roosters ein möglicher
National-Goalie der Zukunft. Der 20-jährige Dmitri Kotschnew bot im
letzten Spiel gegen Mannheim eine überragende Leistung und
begeisterte Fans und Trainer gleichermaßen. Für beide Mannschaften
gilt es, den Anschluss an die Play-off-Plätze nicht bereits am Beginn
der Spielzeit zu verlieren. Letzte Saison entschied das Team von
Chef-Coach Chris Valentine drei der vier Begegnungen für sich.
    
    
ots Originaltext: PREMIERE WORLD
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Rückfragen: Emanuel Hugl
PREMIERE WORLD
Sport-PR
Tel.: 089/9958-6371
Fax: 089/9958-6369

Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: