Sky Deutschland

PREMIERE WORLD Champions League
Ottmar Hitzfeld auf PREMIERE WORLD: "Wir haben uns voll rehabilitiert!"
Elber: "Es war Hand!" / Toppmöller: "Wir haben schlechten Fußball gespielt!"

München (ots) - Beide deutsche Champions League-Vertreter gewannen am Dienstag ihre Begegnungen. Der FC Bayern siegte durch Treffer von Salihamidzic und zweimal Elber bei Spartak Moskau mit 3:1, für die Moskowiter traf Baranow. Bayer Leverkusen gewann gegen den FC Barcelona durch Tore von Bastürk und Neuville mit 2:1, das Tor für Barça schoss Luis Enrique. Den Champions League-Abend im KICK-Studio begleiteten PREMIERE WORLD ALLSTAR Bernd Schuster und Moderator Dieter Nickles. Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld zog ein positives Fazit nach der Partie im PREMIERE WORLD-Interview: "Die Mannschaft hat sich voll rehabilitiert für das Spiel gegen Sparta Prag! Heute haben wir den Raum gehabt, den wir brauchen, um Tore zu erzielen. Wir haben defensiv sehr gut gespielt, auch wenn wir das Glück von zwei oder drei Lattenschüssen hatten. Die Chancenauswertung war auch nicht so schlecht. Die komplette Mannschaft hat eine gute Leistung gebracht. Mit Giovane Elber hatten wir einen überragenden Torjäger." Giovane Elber zur Ballannahme vor seinem Treffer zur 2:0-Führung: "Es war Hand! Der Ball ist an meine Hand gesprungen, und dann war mein erster Gedanke, auf das Tor zu schießen." Bayern-Keeper Oliver Kahn zum Verhalten von Giovane Elber in der Mauer beim Gegentor: "Das sind Fehler, die einer Mannschaft wie uns nicht passieren dürfen. Man überlege sich, wir verlieren ein Viertelfinale, weil man sich in der Mauer wegdreht. Das darf man sich in der Spitze nicht erlauben!" PREMIERE WORLD ALLSTAR Bernd Schuster ging mit Leverkusens Kapitän Jens Nowotny nach dessen Fehler beim Gegentor durch Barças Stürmer Luis Enrique hart ins Gericht: "Er muss Luis Enrique ins Abseits laufen lassen. Und wenn er dann noch an den Mann kommt, weil er schnell genug ist, muss er tackeln und nicht zu Boden gehen. Da sieht Nowotny schlecht aus!" PREMIERE WORLD ALLSTAR Rudi Völler pflichtete bei: "Wie Luis Enrique Jens Nowotny hat aussteigen lassen und dann den Ball über Hans-Jörg Butt gelupft hat, war absolute Weltklasse!" Zur Verletzungsmisere bei den Stürmern der Nationalmannschaft und einer möglichen Rückkehr von Ulf Kirsten sagte Teamchef Rudi Völler: "Wenn mal Not am Mann sein sollte, ist Ulf sicherlich der Erste, der sich bereit erklärt. Aber im Moment ist die Situation nicht so dramatisch." PREMIERE WORLD ALLSTAR Bernd Schuster: "Bastürk hat den Unterschied zwischen beiden Mannschaften ausgemacht. In der ersten Halbzeit waren die Leverkusener sehr weit weg vom Gegner, besonders beim Tor von Luis Enrique. In der zweiten Halbzeit war Bayer aggressiver und Barça konnte nicht mehr reagieren." Yildiray Bastürk: "Ich war traurig, dass ich nicht von Anfang an gespielt habe. Ich habe mich ganz gut gefühlt, aber der Trainer hat entschieden, dass ich nicht von Anfang an spiele. Die Entscheidung kam von ihm. Der Trainer hat gesagt, dass ich eine Pause brauche, und ich habe das zu akzeptieren. Gott sei Dank ist es gut gelaufen!" Leverkusens Trainer Klaus Toppmöller, der für seinen Sohn das Trikot von Patrick Kluivert ergattert hatte: "In der Halbzeit habe ich angemahnt, dass wir einfach schlechten Fußball spielen. Wir haben kaum Ballstafetten nach vorne gebracht und waren sehr weit vom Gegner weg. Jede Mannschaft hätte uns ausspielen können! In der zweiten Halbzeit musste ich Risiko gehen, und wir haben hinten Mann gegen Mann gespielt. Durch Bastürk haben wir Übergewicht im Mittelfeld bekommen. Wenn man so eine erste Halbzeit spielt und dann noch das Spiel gewinnt, ist man als Trainer sehr zufrieden! Gestern bat Bastürk wegen einer leichten Erkältung um ein Einzelzimmer, dadurch ist mir die Entscheidung leicht gefallen, ihn zuerst rauszulassen." Barça-Verteidiger Patrick Andersson: "Wir haben voll auf Sieg gespielt und gut angefangen. Leverkusen hat in der zweiten Halbzeit umgestellt und ist volles Risiko gegangen. Das hat sich gelohnt!" ots Originaltext: PREMIERE WORLD Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Arne Reinbold PREMIERE WORLD Sport-PR Tel.: 089/9958-6366 Fax: 089/9958-6369 Original-Content von: Sky Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Sky Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: