TSG-Manager Müller zur Trainerfrage: Überlegungen "fast abgeschlossen"

Unterföhring (ots) - Die wichtigsten Stimmen zu den Sonntagspartien des 17.Spieltages der Fußball-Bundesliga bei Sky.

Andreas Müller (Manager Hoffenheim) über den TSG-Trainerposten: "Es gibt einige Kandidaten. Meine Gedanken sind relativ weit und fast abgeschlossen. Es muss einer sein, der sich 100-prozentig mit der TSG identifiziert, der Erfahrung hat, wie man eine Mannschaft aus so einer Situation herausholt."

Frank Kramer (Trainer Hoffenheim)...

...über die Partie: "Die Jungs haben heute alles reingelegt, was aufzubieten war, läuferisch, taktisch, an Willenskraft. Man darf der Mannschaft keinen Vorwurf machen. In unserer Situation kannst du dich von zwei Toren in kurzer Zeit ganz schwer erholen."

...über die Chancen auf seinen Verbleib: "Ich sehe das nicht als wichtigen Punkt. Wie kommt man aus der Situation raus, das ist entscheidend. Heute Abend und in den nächsten Tagen setzen wir uns zusammen."

Tim Wiese (Hoffenheim) über seine Situation: "Ich habe nicht umsonst für vier Jahre unterschrieben. Ich werde bleiben und habe nie daran gedacht, wegzugehen." Und auf die Frage, ob er genug Selbstvertrauen habe, in der Rückrunde als Nummer 1 anzugreifen: "Davon gehe ich aus."

Jürgen Klopp (Trainer Dortmund) über den 3:1-Erfolg: "Das habe ich noch gar nicht gesehen von meiner Mannschaft - im negativen Sinn. In der 1. Halbzeit haben wir uns selber eingelullt. Wir machen das 1:0, aber wenn wir so weitergemacht hätten, hätten wir verloren. Wir haben das in der 2. Halbzeit klarer dargestellt und gehen verdient als Sieger nach Hause. Es war eine Willensleistung, die Mannschaft hat sich nach der Halbzeit am eigenen Schopf aus der Scheiße gezogen."

Michael Zorc (Sportdirektor Dortmund) über die anhaltenden Wechselgerüchte um Lewandowski: "Es wird da viel Unsinn verbreitet. Es gibt nichts, was auf dem Tisch liegt, kein Angebot, keine Anfrage."

Dieter Hecking (Trainer Nürnberg) über den Ausgleich der Bremer: "Bislang hab ich immer meine Schnauze gehalten, wenn gegen uns gepfiffen wird. Das war in Leverkusen so, in anderen Spielen auch schon. Da ist ein Punkt erreicht, wo man auch als Trainer von Nürnberg sagen muss: jetzt reichts! Das ärgert mich maßlos, obwohl das Unentschieden unterm Strich verdient war."

Thomas Schaaf (Trainer Bremen)...

...über das Unentschieden: "Wir suchen die Effizienz. Wenn wir uns die Halbserie anschauen, steht das Spiel dafür. Wir haben oft das Spiel kontrolliert, mehr Torchancen gehabt und sind oft nicht als Sieger vom Platz gegangen. Das ist unser Problem, das müssen wir abstellen. Wir spielen stellenweise zu sehr mit Risiko. Aber wir haben viele Dinge verändert, dafür haben wir eine tolle Halbserie gespielt."

...über Gerüchte zu einem Wechsel nach Wolfsburg: "Wir wissen alle, dass ich einen Vertrag habe. Für mich stellt sich die Situation nicht anders dar."

Pressekontakt:

Dirk Grosse
Head of Sports Communications
Tel.: 089 9958-6338
Fax: 089 9958-96338
E-Mail: dirk.grosse@sky.de