ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe

Stuckateur Lukas Prell aus Aldenhoven in NRW fährt zur Berufsweltmeisterschaft "WorldSkills" in Brasilien

Berlin (ots) - Der 20jährige Stuckateur Lukas Prell aus Aldenhoven in Nordrhein-Westfalen wird Deutschlands Stuckateure bei der Berufsweltmeisterschaft "WorldSkills 2015" im August in Sao Paulo vertreten. Als Ersatzkandidat für Brasilien konnte sich der 21jährige Tizian Tüchert aus Kleines Wiesental-Sallneck in Baden-Württemberg qualifizieren. Die Entscheidung gab der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes bekannt.

Zuvor hatte es in der vergangenen Woche im Trainingscamp auf der BAU in München einen Ausscheidungswettbewerb zwischen vier Mitgliedern aus dem Nationalteam der Stuckateure gegeben. Neben Prell und Tüchert hatten Jonas Beckmann (21) aus Bonn und David Reingen (21) aus Düsseldorf um das WM-Ticket gekämpft.

Lukas Prell ist durch den elterlichen Stuckateur-Betrieb schon als Jugendlicher mit dem Beruf in Berührung gekommen. Nach seiner Gesellenprüfung im Sommer 2013 kam er durch einen Contest ins Nationalteam der Stuckateure, das für ihn "eine schöne Lebenserfahrung" ist. "Handwerkliches Geschick, Ausdauer und Nervenstärke" sind laut Prell die Eigenschaften, die ein erfolgreicher WM-Teilnehmer braucht.

Tizian Tüchert war im November 2014 Deutscher Meister im Stuckateurhandwerk geworden. Er hatte nach einer Malerausbildung das Gewerk gewechselt, da "der Stuckateurberuf noch vielfältiger" ist. Für ihn ist es "unbeschreiblich, Mitglied im Nationalteam zu sein und die Chance auf die WM zu haben".

Das Nationalteam der Stuckateure besteht aus zehn Mitgliedern und wird exklusiv von SCHWENK Putztechnik unterstützt, die mit ihrem Sponsoring einen wichtigen Beitrag für die Zukunft des Stuckateurhandwerks leisten.

Die Stuckateure bilden zusammen mit den besten Nachwuchskräften der Maurer, Fliesenleger und Zimmerer das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes. Die Teammitglieder haben sich über eine Reihe von Berufswettbewerben bzw. Contests qualifiziert.

Mit dem Nationalteam fördert der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes den Nachwuchs. Die Besten der Besten können sich mit Berufskollegen aus Europa bzw. der ganzen Welt messen. Zudem wirbt das deutsche Baugewerbe mit seinen hervorragend ausgebildeten Teammitgliedern für die Bauberufe. Denn der Baubereich bietet eine große Vielfalt an unterschiedlichen Berufen mit guten Aufstiegschancen.

Die Berufsweltmeisterschaft "WorldSkills 2015" findet vom 11. bis 16. August in Sao Paulo statt. Über 1.000 Teilnehmer aus rund 60 Ländern weltweit werden erwartet, die in 46 verschiedenen Wettbewerbskategorien gegeneinander antreten. Über WorldSkills Germany werden voraussichtlich 34 Wettbewerbsteilnehmer, darunter die vier Teilnehmer aus dem Baugewerbe, gemeldet.

Pressekontakt:

Dr. Ilona K. Klein
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentralverband Deutsches Baugewerbe
Kronenstr. 55-58
10117 Berlin
Telefon 030-20314-409, Fax 030-20314-420
eMail klein@zdb.de

Original-Content von: ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: