ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe

Baugewerbe: Ehrenringe an verdiente Vorstandsmitglieder verliehen - Hans-Josef Aretz, Wolfgang Paul und Jürgen G. Hilger mit Ehrenring des Deutschen Baugewerbes ausgezeichnet

Berlin (ots) - Fliesenlegermeister Hans-Josef Aretz (71) aus Geilenkirchen (Nordrhein-Westfalen), Dipl.-Ing. Wolfgang Paul (69) aus Weissach im Tal (Baden-Württemberg) und Dipl.-Math. und Stuckateurmeister Jürgen G. Hilger (64) aus Köln (Nordrhein-Westfalen) wurden heute anlässlich des Deutschen Baugewerbetages 2014 mit dem Ehrenring des Deutschen Baugewerbes sowie Bau-Ing. Wolfram Reinhardt (66) aus Pfaffenhain (Sachsen) mit der Goldenen Verdienstmedaille des Deutschen Baugewerbes ausgezeichnet.

Hans-Josef Aretz wurde 1990 zum Vorsitzenden der Landesfachgruppe Fliesen im Baugewerbe-Verband Nordrhein sowie gleichzeitig in den Vorstand des Baugewerbe-Verbandes gewählt. In dieser Funktion hat er die Interessen der nordrheinischen Fliesenleger auf Bundesebene vertreten. Im Jahr 2000 wurde er dann zum Vorsitzenden des Fachverbandes Fliesen und Naturstein im ZDB gewählt; seither vertritt er die Interessen seiner Fachgruppe auch im ZDB-Vorstand. 2013 hat Aretz den Vorsitz der Fachgruppe aufgegeben und 2014 nicht wieder für den ZDB-Vorstand kandidiert. Darüber hinaus war Aretz von 2001 bis 2011 Vorsitzender des Fachbereichs Ausbau der Bundesvereinigung Bauwirtschaft, dem Zusammenschluss des deutschen Bau- und Ausbauhandwerks.

Aretz hat sich neben dem Kampf um die Meisterpflicht im Fliesenlegerhandwerk besonders für ein Engagement bei den internationalen Berufswettbewerben stark gemacht und mit seinen Fliesenlegern regelmäßig Medaillen gewonnen.

Loewenstein würdigte Hans-Josef Aretz als "Bilderbuchunternehmer", der nicht nur sein Unternehmen überaus erfolgreich ausgebaut hat, sondern der gleichzeitig seit nahezu 45 Jahren in verschiedenen Gremien auf Innungs- und Kammerebene, aber auch auf Landes- und Bundesebene engagiert gewesen ist."

Für seine Verdienste zeichnete Loewenstein Hans-Josef Aretz mit dem Ehrenring des Deutschen Baugewerbes aus.

Wolfgang Paul war von 1996 bis zum Jahr 2000 Vorsitzender der Fachgruppe Straßen-bau beim Fachverband Bau Württemberg als auch Vorsitzender Straßenbau bei der Landesvereinigung Bau Baden-Württemberg. Seit 1991 hat er den Fachverband Bau in der Bundesfachgruppe Straßenbau des ZDB vertreten. Im selben Jahr wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden der Bundesfachgruppe gewählt, bevor er im Jahr 2000 den Vorsitz übernommen hat, den er bis zum Jahr 2008 inne hatte. Seit dem Jahr 2000 gehörte Paul dem ZDB-Vorstand an und wurde im Jahr 2011 zum ersten Vizepräsidenten für Technik des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes gewählt. Gleichzeitig wurde er Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Technik und Unternehmensführung. Für beide Ämter stand er zur anstehenden Neuwahl nicht mehr zur Verfügung.

Paul ging es bei seinem Engagement nicht nur um technische Fragen, sondern vor allem um ein zukunftsweisendes Konzept für den Verkehrswegebau. In seine Amtszeit fiel die Einführung der Lkw-Maut, bei er immer darauf gedrungen hat, dass die Einnahmen aus der Maut "on top" zu den ohnehin vorgesehenen Mitteln kommen sollten, was die Politik dann zunächst auch versprochen hatte.

Loewenstein würdigte seinen Vizepräsidenten als überaus erfolgreichen Unternehmer, den neben guter fachlicher Befähigung und unternehmerischer Weitsicht, eine außerordentliche Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit, sich von Enttäuschungen und Rückschlägen nicht entmutigen zu lassen, auszeichnen.

Mit seinem überzeugenden, stets kompetenten und tatkräftigen Wirken sowie durch sein Engagement auf vielen Ebenen habe Wolfgang Paul entscheidend dazu beigetragen, dem Straßenbau wichtige Impulse zu geben.

Für seine Verdienste zeichnete Loewenstein Wolfgang Paul mit dem Ehrenring des Deutschen Baugewerbes aus.

Jürgen Hilger hatte ursprünglich Mathematik und Informatik studiert und 1978 sein Diplom in Mathematik und Informatik abgelegt, bevor er quasi noch einmal vor vorne anfing und zunächst die Gesellen- und 1987 dann die Meisterprüfung im Stuckateurhandwerk ablegte.

1993 wurde Hilger Obermeister der Stuckateurinnung Köln, bevor er 2008 zum Ehrenobermeister ernannt wurde. Im Jahr 2000 folgte die Wahl zum Vorsitzenden des Bun-desverbandes Ausbau und Fassade im ZDB und in den ZDB-Vorstand. Beide Ämter hatte er bis 2013 inne. Seit diesem Jahr ist er dem Stuckateurhandwerk als Präsident der Vereinigung Nationaler Stuck-Putz-Trockenbauverbände in Europa (UEEP - L'Union européenne des entrepreneurs de plâtrerie, staff, stuc et activités annexes) weiter verbunden.

Loewenstein würdigte die Vielzahl von Hilgers Initiativen zum Nutzen und Wohle des Stuckateurhandwerks, wie z.B. ECOLA, den Architekturpreis Putz, mit dem ein Zeichen gesetzt wurde, dass Putz an der Fassade als architektonisch zeitgemäßes Gestaltungselement wahrgenommen wird.

Für seine Verdienste zeichnete Loewenstein Jürgen G. Hilger mit dem Ehrenring des Deutschen Baugewerbes aus.

Der langjährige Vorsitzende der Bundesfachgruppe Betonwerkstein, Fertigteile, Terrazzo und Naturstein, Wolfram Reinhardt, wurde für sein umfassendes und vielfältiges Engagement für sein Handwerk mit der Goldenen Verdienstmedaille des Deutschen Baugewerbes ausgezeichnet.

Dabei ist es Reinhardts Verdienst, dass alle für das Betonsteinhandwerk relevanten technischen Regelwerke auf den aktuellen Stand gebracht wurden und die Betriebe in der Weiterentwicklung unterstützt und nicht zuletzt die Ausbildungsinhalte in der Berufsausbildung regelmäßig angepasst wurden.

Hervorgehoben wurden auch die Leistungen Reinhardts als Autor von zahlreichen Büchern und Fachveröffentlichungen, wie beispielsweise dem Betonwerksteinkalender, dem Treppenkompass sowie von zahlreichen Merkblättern.

Loewenstein würdigte insbesondere die Verdienste Reinhardts um den Aufbau einer schlagkräftigen Verbandsorganisation im Betonstein- und Terrazzohandwerk in den neuen Bundesländern.

Pressekontakt:

Dr. Ilona K. Klein
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zentralverband Deutsches Baugewerbe
Kronenstr. 55-58
10117 Berlin
Telefon 030-20314-409, Fax 030-20314-420
eMail klein@zdb.de, www.zdb.de

Original-Content von: ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDB Zentralverband Dt. Baugewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: