VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

VDA-Präsident Matthias Wissmann: "Die deutschen Logistiker sind Weltmeister in der Perfektion" "Forum Automobillogistik" von VDA und BVL in Frankfurt MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN

VDA-Präsident Matthias Wissmann: "Die deutschen Logistiker sind Weltmeister in der Perfektion" 
"Forum Automobillogistik" von VDA und BVL in Frankfurt
MANUSKRIPT MIT O-TÖNEN
Dateiname: vda-forum-automobillogistik2016-feature.mp3
Dateigröße: 2,15 MB
Länge: 01:33 Minuten

Frankfurt (ots) - Anmoderation:

Ob in Europa, Asien oder den USA - die deutschen Automobilhersteller lassen ihre Fahrzeuge mittlerweile auf der ganzen Welt produzieren. Im vergangenen Jahr wurden erstmals mehr als 15 Millionen Pkw hergestellt, über neun Millionen davon im Ausland. Dieses umfassende Produktionsnetzwerk erfordert ein Logistiksystem, das immer globaler und komplexer wird. Wie das aussehen muss und welche wichtigen Entwicklungsschritte dahingehend schon stattgefunden haben, darüber diskutieren in diesen Tagen (03.-04.02.) mehr als 400 Teilnehmer aus der Automobilbranche beim "Forum Automobillogistik" in Frankfurt. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) betonte bei seiner Rede die Vorbildfunktion der deutschen Logistik:

O-Ton Matthias Wissmann

Das darf man wirklich sagen, für die vielen kleinen, mittleren und großen Logistikern, die mit uns zusammenarbeiten, die sind wirklich Weltmeister in der Perfektion, in der Art, in der sie die Wertschöpfungskette organisieren, in der Pünktlichkeit, in der Präzision. Davon können wir natürlich unendlich profitieren, denn wir brauchen eine "Just in Time-Belieferung". Ein Auto besteht zu 75 Prozent aus Teilen der Zulieferer, wenn die nicht zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Weise am Band sind, dann stockt die ganze Produktion. Und insofern ist Logistik elementar für unseren Erfolg. (0:37)

2015 hatten die Logistiker mit großen Herausforderungen zu kämpfen, zum Beispiel politische und wirtschaftliche Krisen oder Umweltkatastrophen. In Deutschland machten der Industrie insbesondere die Lokführerstreiks der GDL zu schaffen. Doch die Automobillogistiker haben diese Herausforderungen bewältigt, ohne dass die Produktion zum Stillstand gekommen ist, berichtet Matthias Wissmann weiter. So etwas gelingt nur durch modernste Technik:

O-Ton Matthias Wissmann

Wir sind mit hunderten von Zulieferern ständig verbunden. Wenn wir die Wertschöpfungskette vom Rohstoff, über das Zuliefererteil, bis zur Realisierung zum eingebauten Projekt im Auto sicherstellen wollen, dann brauchen wir die modernste denkbare Logistik. Und insofern ist digitale Logistik in ihrer modernsten Form für die erfolgreichste Automobilindustrie, die wir sind, eine Grundvoraussetzung. Und Logistik gehört zu unseren genetischen Merkmalen. (0:33)

"Supply Chain 4.0" nennen das die Vertreter der Automobilbranche - also die perfekte Verknüpfung von Maschinen, Werkzeugen und Anlagen auf der einen Seite und IT-Systemen auf der anderen Seite. Damit soll nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland gesichert werden:

O-Ton Matthias Wissmann

Man darf ja nie vergessen: 60 Prozent des deutschen Exportüberschusses kommt aus der Automobilindustrie, über 800.000 Stammbeschäftigte leben von dieser Arbeit, fünf Millionen leben indirekt davon. Und insofern ist das, was hier geschieht, auch bei diesem Logistikkongress, weit mehr als nur für die Teilnehmer. (0:22)

Abmoderation:

Das "Forum Automobillogistik" findet in diesem Jahr bereits zum vierten Mal statt und wird vom VDA und der Bundesvereinigung Logistik organisiert. Die Veranstalter bieten mit dieser Plattform einen idealen Treffpunkt, um Know-How und Ideen über Funktions- und Unternehmensgrenzen hinweg auszutauschen und persönliche Kontakte zu knüpfen.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
VDA, Eckehart Rotter, 030 897842-120
all4radio, Claudia Ingelmann, 0711 32 777 590

Weitere Meldungen: VDA Verband der Automobilindustrie e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: