Deutscher Gründerpreis für Schüler

Chef nach Schulschluss
3.200 Schüler und Schülerinnen gründen fiktive Unternehmen beim Internet-Planspiel "StartUp-Gründungswerkstatt"

Hamburg (ots) - "Break even", "USP" und "Markteintrittschancen" sind für die Teilnehmer des Internet Planspieles "StartUp-Gründungswerkstatt" bald ebenso vertraut wie das kleine Einmaleins: Rund 3.200 Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren (davon rund 1.900 Schüler und 1.300 Schülerinnen) nehmen seit Anfang Februar diesen Jahres an der zweiten Ausschreibung des bundesweiten Internet-Planspiels teil. In Teams entwickeln sie ihr eigenes Konzept für ein fiktives Unternehmen - von der Marktanalyse bis zur Realisation der eigenen Homepage. Das Internet-Planspiel (www.startup-initiative.de/gruendungswerkstatt) ist ein Projekt vom Magazin stern, den Sparkassen und McKinsey & Company im Rahmen der StartUp-Gründungsinitiative. Das Thema "Existenzgründung" ist bei Jugendlichen immer mehr gefragt: Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich die Zahl der teilnehmenden Teams von 400 auf rund 750. Die meisten Teams schickte mit 125 Gruppen der Sparkassenverband Bayern ins Rennen, dicht gefolgt von den ostdeutschen Sparkassen- und Giroverbänden (120 Teams) und Westfalen (94 Teams). Bei den Geschäftsideen der Jugendlichen liegt die "Multimedia-Branche" (Internet und Online Services) mit über 160 Anmeldungen weit vorn. Platz zwei nimmt der Bereich "Beratung, Marketing und Werbung" (92 Teams) ein, die Branche "Freizeit, Sport, Spiel und Unterhaltung" liegt mit 81 Schülerteams auf Platz drei. Am 22. Juni diesen Jahres werden die zehn besten Schülerteams aus ganz Deutschland zur Siegerehrung zum stern nach Hamburg eingeladen. Auf sie warten Preise im Wert von rund 6.000 Euro und die Chance auf das "Future Camp" im September 2001. Dieses Wochenende für die "Manager von morgen", bei dem in Workshops- und Outdoor-Aktivitäten Führungs- und Teamqualitäten geschult werden, ist exklusiv für die fünf besten Teams des Wettbewerbes. StartUp - die Gründungsinitiative wurde 1997 von stern, den Sparkassen und McKinsey & Company ins Leben gerufen. Zu der Initiative gehören der deutschlandweit größte Gründungswettbewerb StartUp unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Johannes Rau sowie die StartUp-Gründungswerkstatt, das Internet-Planspiel für Schüler (weitere Informationen unter www.startup-initiative.de). ots Originaltext: StartUp Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: StartUp-Projektbüro Esther Langkafel Tel.: 040 - 37 03 45 45 Fax: 040 - 37 03 58 10 E-Mail: startup@stern.de http://www.startup-initiative.de/gruendungswerkstatt Original-Content von: Deutscher Gründerpreis für Schüler, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: