Kur- und GästeService Bad Füssing

Besser "Bad" als billig
Warum Bayerns Kurorte die ausländische Konkurrenz mittlerweile gelassener sehen

Bad Füssing (ots) - Gesundheitsurlaub ist der neue große Ferientrend. Gut für die 31 bayerischen Urlaubsorte, die das Prädikat "Bad" im Namen tragen. Bad Füssing in Niederbayern ist dabei das Flaggschiff unter den Kurorten im Freistaat. Europas übernachtungsstärkstes Heilbad verfügt über Deutschlands weitläufigste Thermenlandschaft - und verwöhnt jeden Übernachtungsgast überdies mit Gratis-Extras im Wert von mehr als 100 Euro.

Zum "Bad" zu werden, ist für eine Gemeinde allerdings schwieriger als jede TÜV-Zertifizierung. Es kostet Millionen und dauert Jahre. Grundvoraussetzungen sind das Vorkommen eines natürlichen ortsgebundenen Heilmittels oder Heilverfahrens, zum Beispiel Thermalwasser mit nachgewiesener Wirksamkeit. Teil des Pflichtprogramms sind auch eine umfassende Infrastruktur und ein attraktives Unterhaltungs- und Kulturangebot.

Mehr als 150 Ärzte und Physiotherapeuten kümmern sich zwischen und in Bad Füssings drei Thermen um das gesundheitliche Wohl der Gäste. Die obligatorische Kurkarte ist dort für jeden Gast Türöffner zu Leistungen und Vergünstigungen im Wert von über 100 Euro - vom erweiterten Thermenbesuch bis zur kostenfreien Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.

Die ausländische Konkurrenz sehen die führenden bayerischen Kurorte deshalb heute gelassener als noch vor Jahren: "Die anfängliche Begeisterung vieler Versicherter, etwa für Kuren in den tschechischen Bädern Marienbad oder Karlsbad, ist zurückgegangen. Wir haben nur wenig Wiederholungsbucher", sagt ein Sprecher der Dr. Holiday AG in Sinzing, Deutschlands Marktführer bei Gesundheitsreisen.

"Mittlerweile kommen mehr Gäste aus dem benachbarten europäischen Ausland zu uns als wir Gäste ins Ausland verlieren", hat Bad Füssings Kurdirektor Rudolf Weinberger festgestellt. Zumal die bayerischen Kurorte mittlerweile der ausländischen Konkurrenz auch bei den Preisen Paroli bieten. "Eine Drei-Wochen-Kur in Bad Füssing in einem 4-Sterne-Haus, kann fast ein Drittel günstiger sein als ein vergleichbarer Aufenthalt zum Beispiel im ungarischen Heviz, erst recht dann, wenn man den Aufwand für die Anreise mitrechnet", sagt Rudolf Weinberger.

Pressekontakt:

Kur- & GästeService Bad Füssing
Tel. 08531/975580
www.badfuessing.de

Original-Content von: Kur- und GästeService Bad Füssing, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kur- und GästeService Bad Füssing

Das könnte Sie auch interessieren: