Statistisches Bundesamt

Erwerbstätigkeit im ersten Quartal 2002
- 0,4 %

        Wiesbaden (ots) - WIESBADEN - Nach ersten vorläufigen
Berechnungen des Statistischen  Bundesamtes hatten im ersten Quartal
2002 rund 38,2 Mill.  Erwerbstätige ihren Arbeitsort in Deutschland,
136 000 Personen (-  0,4 %) weniger als ein Jahr zuvor. Damit hat
sich die  Erwerbstätigkeit im Vorjahresvergleich weiter verringert.
Bereits im  vierten Quartal 2001 kehrte sich der seit vier Jahren
anhaltende  Beschäftigungsanstieg um: Im vierten Quartal 2001 waren
78 000  Personen (- 0,2 %) weniger erwerbstätig als ein Jahr zuvor.

  Im ersten Quartal 2002 ist nach vorläufigen Berechnungen des  
Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der  
Bundesanstalt für Arbeit (BA) die Zahl der geleisteten
Arbeitsstunden  je Erwerbstätigen im Vergleich zum Vorjahr um 1,8 %
auf 371 Stunden  gesunken. Ausschlaggebend für diese Entwicklung war
im  Berichtsquartal neben der weiteren Zunahme der
Teilzeitbeschäftigung  auch ein starker Arbeitstageeffekt. Der
Arbeitstageeffekt hat im  ersten Quartal 2002 mit knapp einem
Prozentpunkt und damit etwa zur  Hälfte zum Rückgang der geleisteten
Arbeitsstunden beigetragen. Das  gesamtwirtschaftliche
Arbeitsvolumen als Produkt aus  Erwerbstätigenzahl und Arbeitszeit
je Erwerbstätigen verringerte sich  im ersten Quartal 2002 um 2,1 %
auf 14,18 Mrd. Stunden.

  Von den Erwerbstätigen arbeiteten im ersten Quartal 2002 rund 34,3  
Mill. Personen als Arbeitnehmer (- 0,4 %) und - wie im ersten
Quartal  2001 - mehr als 3,9 Mill. Personen als Selbstständige oder  
mithelfende Familienangehörige.

  Nach Wirtschaftsbereichen entwickelte sich die Erwerbstätigkeit im  
ersten Quartal 2002 sehr unterschiedlich.

  Im Vergleich zum Vorjahr fielen die Beschäftigungsgewinne in den  
Dienstleistungsbereichen deutlich schwächer und die  
Arbeitsplatzverluste in der Land- und Forstwirtschaft sowie im  
Produzierenden Gewerbe stärker aus.

  In den Dienstleistungsbereichen stieg die Erwerbstätigkeit im ersten
Quartal 2002 zwar weiter an, allerdings fielen die  
Beschäftigungsgewinne mit 178 000 Personen (+ 0,7 %) nur noch etwa  
halb so hoch aus wie im ersten Quartal 2001 (+ 369 000 Personen oder
+ 1,4 %). Dagegen waren im Berichtsquartal nach wie vor hohe  
Beschäftigungsverluste im Baugewerbe zu verzeichnen (- 163 000  
Personen oder - 6,4 %). Im Produzierenden Gewerbe ohne Baugewerbe
hat  sich der Personalabbau im Vorjahresvergleich weiter
beschleunigt (-  131 000 Personen oder - 1,5 %). In der Land- und
Forstwirtschaft  waren 20 000 Personen (- 2,2 %) weniger
erwerbstätig als im ersten  Quartal 2001.

  Daten der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen zur
Erwerbstätigkeit  nach Quartalen und Jahren können im
Internet-Angebot des  Statistischen Bundesamtes direkt unter  
http://www.destatis.de/indicators/d/vgr010ad.htm und  
http://www.destatis.de/basis/d/vgr/vgrueb1.htm abgerufen werden.

                    Erwerbstätige mit Arbeitsort in Deutschland                  
                                      und Arbeitsstunden 1)                                    


                                                                                        Geleistete    
                Er-         Land-      Produ-                                  Arbeits-      
                Er-         und         zie-                    Dienst-      stunden 3)  
Jahr,        werbs-    Forst-    rendes    Bau-      lei-         je         der  
Viertel-  tätige    wirt-      Gewerbe  ge-        stungs-    Er-        Er-  
jahr         insge-    schaft    ohne        werbe    berei-    werbs-  werbs-
                samt        Fische-  Bau-                    che 2)    täti-    täti-
                              rei         gewerbe                              gen        gen    


                                 Personen in 1 000                      Stunden    Mill.
                                                                                                 Stunden


1999         38 081        973        8 494    2 851    25 763    1 496    56 977
2000         38 706        962        8 523    2 761    26 460    1 482    57 351
2001         38 773        940        8 522    2 582    26 729    1 467    56 884


2000 1.Vj 38 140        922        8 419    2 719    26 080        382    14 573
        2.Vj 38 629        965        8 512    2 766    26 386        355    13 698
        3.Vj 38 909        993        8 546    2 805    26 565        373    14 509
        4.Vj 39 124        970        8 615    2 752    26 787        372    14 570


2001 1.Vj 38 378        904        8 473    2 552    26 449        377    14 484
        2.Vj 38 703        943        8 529    2 578    26 653        350    13 546
        3.Vj 38 936        973        8 533    2 621    26 809        370    14 402
        4.Vj 39 046        942        8 549    2 575    26 980        370    14 451


2002 1.Vj 38 242        884        8 342    2 389    26 627        371    14 176


                         Veränderung gegenüber dem entsprechenden                  
                                    Vorjahreszeitraum in %                                    


1999              1,2    - 2,1        - 1,2    - 1,7         2,6    - 0,7         0,5
2000              1,6    - 1,1          0,3    - 3,2         2,7    - 1,0         0,7
2001              0,2    - 2,3          0,0    - 6,5         1,0    - 1,0      - 0,8


2000 1.Vj      1,7    - 1,7        - 0,4    - 1,5         2,9        0,4         2,1
        2.Vj      2,1    - 0,9          0,7    - 2,5         3,3    - 0,9         1,2
        3.Vj      1,4    - 1,5          0,6    - 3,8         2,4    - 1,0         0,4
        4.Vj      1,2    - 0,5          0,6    - 4,8         2,1    - 2,2      - 1,0


2001 1.Vj      0,6    - 2,0          0,6    - 6,1         1,4    - 1,2      - 0,6
        2.Vj      0,2    - 2,3          0,2    - 6,8         1,0    - 1,3      - 1,1
        3.Vj      0,1    - 2,0        - 0,2    - 6,6         0,9    - 0,8      - 0,7
        4.Vj  - 0,2    - 2,9        - 0,8    - 6,4         0,7    - 0,6      - 0,8


2002 1.Vj  - 0,4    - 2,2        - 1,5    - 6,4         0,7    - 1,8      - 2,1


  1) Für Erwerbstätige und die geleisteten Arbeitsstunden je  
Erwerbstätigen: Jahres- bzw. Quartalsdurchschnitte. 2) Handel,
Gastgewerbe und Verkehr, Finanzierung, Vermietung und  
Unternehmensdienstleister, öffentliche und private Dienstleister. 3)
Quelle: Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der  
Bundesanstalt für Arbeit, Nürnberg.

Weitere Auskünfte erteilt: Sigrid Fritsch,
Telefon: (0611) 75-2054,
E-Mail: vgr-erwerbstaetige@destatis.de



ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon:(0611) 75-3444
Email:presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: