Statistisches Bundesamt

2,9 Mill. Steuerpflichtige erzielten in 2000 Umsätze von 4 153 Mrd. Euro

Wiesbaden (ots) - Wie das Statistische Bundesamt auf Basis der Umsatzsteuerstatistik mitteilt, haben im Jahr 2000 2,9 Mill. Unternehmen Umsatzsteuer-Voranmeldungen abgegeben. Daraus erzielte der Staat Einnahmen in Höhe von 107,5 Mrd. Euro (- 5,4 % gegenüber 1999). Die umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen mit einem Jahresumsatz von mehr als 16 617 Euro meldeten 4 153 Mrd. Euro Umsätze (Lieferungen und Leistungen), 6,6 % mehr als im Vorjahr. Die Zahl der steuerpflichtigen Unternehmen stieg um 23 000 oder 0,8 % gegenüber 1999 an. Die höchsten Umsätze wurden von den 292 000 Unternehmen im Verarbeitenden Gewerbe mit zusammen 1 515 Mrd. Euro (+ 8,5 %) und den 731 000 Handelsunternehmen mit 1 329 Mrd. Euro (+ 6,2 %) gemeldet. Die meisten steuerpflichtigen Unternehmen (761 000) gehörten dem Bereich "Erbringung von Dienstleistungen überwiegend für Unternehmen, Grundstücks- und Wohnungswesen, Vermietung beweglicher Sachen" an. Sie erzielten einen Umsatz von 458 Mrd. Euro (+ 5,6 % gegenüber 1999). Angaben über die steuerpflichtigen Unternehmen und deren Umsätze nach Wirtschaftsbereichen sind online im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/shop erhältlich. Weitere Auskünfte erteilt: Klaus Jürgen Hammer, Telefon: (0611) 75-2380, E-Mail: klaus-juergen.hammer@destatis.de ots-Originaltext Statistisches Bundesamt Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an: Statistisches Bundesamt Pressestelle Telefon:(0611) 75-3444 Email:presse@destatis.de Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: