Statistisches Bundesamt

2013: Kühlwassereinsatz in der Energieversorgung sinkt um 35 %

Wiesbaden (ots) - Betriebe der Energieversorgung haben in Deutschland 2013 rund 7,0 Milliarden Kubikmeter Kühlwasser weniger eingesetzt als 2010. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, entspricht dies einem Rückgang von 34,7 %. Die Nutzung von Wasser zu Kühlzwecken sank in allen nichtöffentlichen Betrieben in diesen drei Jahren von rund 25,2 Milliarden Kubikmetern auf 17,6 Milliarden Kubikmeter (- 30,1 % oder - 7,6 Milliarden Kubikmeter).

Die zu anderen Zwecken als zur Kühlung eingesetzte Wassermenge in nichtöffentlichen Betrieben war im Jahr 2013 mit 2,1 Milliarden Kubikmetern ähnlich hoch wie 2010 (+ 0,5 % oder + 11,0 Millionen Kubikmeter). Der überwiegende Teil dieser Wassermenge wurde für Produktionszwecke eingesetzt (74,5 % oder 1,5 Milliarden Kubikmeter). Die übrige Wassermenge ging in Produkte ein oder wurde für Belegschaftszwecke sowie für die Bewässerung verwendet (25,5 % oder 0,5 Milliarden Kubikmeter).

Die gesamte, nicht für öffentliche Trinkwasserversorgung eingesetzte Wassermenge summierte sich für 2013 in Deutschland auf 19,7 Milliarden Kubikmeter gegenüber rund 27,2 Milliarden Kubikmetern im Jahr 2010 (- 27,8 % oder - 7,6 Milliarden Kubikmeter).

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) mit Tabelle sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:

Stefanie Lehmann, Telefon: +49 (0) 611 / 75 84 73, www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: