Statistisches Bundesamt

DESTATIS: Deutsche Handelsbilanz mit Kuba positiv

        Wiesbaden (ots) - Wie Destatis, das Statistische Bundesamt,
mitteilt, sind die  Handelsbeziehungen mit Kuba, dem "Heimatland"
des Zuckerrohrs, nahezu  "klassisch".

  Aus Kuba importierte Deutschland im Jahre 2001 hauptsächlich  
Erzeugnisse des Ernährungsgewerbes und der Landwirtschaft. An
dritter  Stelle standen die bekanntermaßen hochwertigen
Tabakerzeugnisse.

  Der Export nach Kuba war bestimmt von den Bestsellern aus dem  
Programm "Made in Germany": Chemische Erzeugnisse, Maschinen,  
medizinisch-technische Produkte und Kraftfahrzeuge.

  Insgesamt wurden im Jahr 2001 Waren im Wert von 34,4 Mill. Euro aus  
Kuba importiert. Gegenüber 2000 war dies ein Rückgang von 37,1 %,  
nachdem in den Jahren zuvor die Einfuhr beständig zugenommen hatte  
(1998: 25,9 Mill. Euro, 1999: 38,7 Mill. Euro und 2000: 54,7 Mill.  
Euro).

  Die deutschen Exporte nach Kuba machten im Jahr 2001 101,7 Mill.
Euro  aus, im Verhältnis zum Vorjahr (70,4 Mill. Euro) ein Plus von
44,5 %.  Die Jahre 1999 (65,8 Mill. Euro) bzw. 1998 (68,1 Mill.
Euro) lagen  etwa auf dem Niveau des Jahres 2000.

  Somit ergab die deutsche Handelsbilanz der letzten Jahre mit Kuba  
positive Salden: 2001: + 67,3 Mill. Euro; 2000: + 15,6 Mill. Euro;  
1999: + 27,1 Mill. Euro und 1998: + 42,2 Mill. Euro.

  In der Rangfolge der deutschen Außenhandelspartner belegte Kuba im  
Jahr 2001 bei den Einfuhren Platz 122 und auf der Ausfuhrseite Platz
106.

                        Der deutsche Außenhandel mit Kuba                        


                                                      Saldo der      Veränderungen      
  Berichts-    Einfuhr    Ausfuhr      Handels-      gegenüber dem      
  zeitraum                                        bilanz          Vorjahr in %      
                                  Mill. Euro                      Einfuhr    Ausfuhr


    1997            27,5          53,4        + 25,8         + 31,3      - 1,1  
    1998            25,9          68,1        + 42,2          - 5,8    + 27,5  
    1999            38,7          65,8        + 27,1         + 49,4      - 3,4  
    2000            54,7          70,4        + 15,7         + 41,3      + 7,0  
    2001            34,4         101,7        + 67,3         - 37,1    + 44,5  


Weitere Auskünfte erteilt: Matthias Baumgart,
Telefon: (0611) 75-2953,
E-Mail: matthias.baumgart@destatis.de



ots-Originaltext
DESTATIS, Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

DESTATIS, Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon:(0611) 75-3444
Email:presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: