Statistisches Bundesamt

DESTATIS: Außenhandel mit den USA im Dezember 2001 weiter rückläufig

        Wiesbaden (ots) - Wie DESTATIS, das Statistische Bundesamt,
mitteilt, sind die  deutschen Ausfuhren in die USA im Dezember 2001
gegenüber dem  gleichen Vorjahresmonat um 6,0 % auf 4,8 Mrd. Euro
zurückgegangen.  Damit sind sie stärker gesunken als die deutschen
Ausfuhren  insgesamt, die im Dezember 2001 um 3,3 % auf 48,4 Mrd.
Euro  abgenommen haben. Bereits im Vormonat wiesen die deutschen
Exporte in  die USA eine negative Veränderungsrate auf, die im
November 2001 mit  einem Minus von 9,7 % sogar noch höher lag als im
Dezember 2001.  Nennenswerte Zunahmen gab es im Dezember 2001
lediglich bei den  deutschen Ausfuhren nach Russland (+ 42,8 % auf
1,0 Mrd. Euro).

  Auf das Gesamtjahr 2001 bezogen, erhöhten sich die deutschen Exporte
in die USA gegenüber 2000 um 9,0 % auf 67,3 Mrd. Euro. Trotz der  
Rückgänge in den letzten zwei Monaten des Jahres blieben die USA  
somit auch im Jahr 2001 hinter Frankreich das wichtigste  
Bestimmungsland für deutsche Ausfuhren. Russland rückte in der  
Rangliste der Bestimmungsländer deutscher Ausfuhren im Jahr 2001
nach  oben - von Position 19 (2000) auf Position 17 (2001).

  Mit einem Minus von 32,6 % auf 3,0 Mrd. Euro sind die deutschen  
Einfuhren aus den USA im Dezember 2001 gegenüber dem Vorjahresmonat  
noch stärker zurückgegangen als im November 2001 (- 18,6 %). Die  
deutschen Importe insgesamt sind im Dezember 2001 um 17,2 % auf 40,0
Mrd. Euro zurückgegangen.

  Einfuhrseitig konnten die USA ihre Ranglistenposition nicht halten  
und wurden im Jahr 2001 von den Niederlanden auf den Platz 3  
verdrängt. Wie auf der Ausfuhrseite blieb auch im Jahr 2001  
Frankreich bei den Einfuhren unser wichtigster Handelpartner.

                            Ein- und Ausfuhr nach Ländern                                


                                                                                 Veränderung        
                                                                                  gegenüber          
      Tatbestand                          Januar bis                          Januar bis
                            Dezember          Dezember          Dezember    Dezember
                                2001                2001                 2000            2000    
                                        Mrd. Euro                                    %                


Ausfuhr insgesamt      48,4            637,3                 - 3,3          + 6,7  


darunter:
EU-Länder                  26,2            351,5                 - 4,4          + 4,2  
Eurozone                  20,4            274,9                 - 5,6          + 3,8  
darunter:
  Frankreich                5,0              70,7                 - 6,7          + 4,8  
  Niederlande              3,0              39,3                 - 9,8          + 0,8  
  Italien                    3,5              47,5                 - 2,7          + 5,6  
Nicht Eurozone          5,8              76,5                 + 0,4          + 5,6  
darunter:
  Verein. König-
    reich                      4,0              53,3                 + 3,3          + 7,9  
Drittländer                22,2            285,8                 - 2,1          + 9,9  
darunter:
Mittel- und ost-
  europäische Länder  5,7              71,1                 + 4,1         + 16,9  
USA                            4,8              67,3                 - 6,0          + 9,0  
Japan                         1,0              13,1                 - 2,8          - 0,9  
China                         1,0              12,1                 - 2,6         + 27,5  
Russland                    1,0              10,3                + 42,8         + 54,0  


Einfuhr insgesamt      40,0            550,3                - 17,2          + 2,2  


darunter:
EU-Länder                  20,8            286,9                - 15,6          + 4,7  
Eurozone                  16,7            230,4                - 16,2          + 5,7  
darunter:
  Frankreich                3,7              51,7                - 14,2          + 1,6  
  Niederlande              3,6              46,3                 - 9,3          + 3,4  
  Italien                    2,6              35,7                - 18,4          - 0,3  
Nicht Eurozone          4,2              56,4                - 13,1          + 0,8  
darunter:
  Verein. König-
    reich                      2,8              38,2                 - 7,7          + 3,5  
Drittländer                19,2            263,4                - 18,9          - 0,4  
darunter:
Mittel- und ost-
  europäische Länder  5,4              70,1                 - 9,0          + 8,9  
USA                            3,0              45,5                - 32,6          - 3,5  
Japan                         1,5              22,6                - 35,2         - 15,8  
China                         1,5              19,7                 - 5,5          + 6,4  
Russland                    1,2              14,5                - 19,6          - 1,2  


Weitere Auskünfte erteilt: Florian Eberth,
Telefon: (0611) 75-2072,
E-Mail: florian.eberth@destatis.de



ots-Originaltext
DESTATIS, Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

DESTATIS, Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon:(0611) 75-3444
Email:presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: