Statistisches Bundesamt

Seeverkehr 2015: Güterumschlag um 2,6 % zurückgegangen

Wiesbaden (ots) - Im Jahr 2015 nahm der Güterumschlag der Seeschifffahrt um 2,6 % gegenüber dem Vorjahr ab. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden insgesamt 296,2 Millionen Tonnen Güter in deutschen Seehäfen umgeschlagen. 2014 waren es 304,1 Millionen Tonnen gewesen.

Mit einem Minus von 3,0 % hat 2015 die aus dem Ausland empfangene Gütermenge etwas stärker abgenommen als die nach ausländischen Häfen versandte Gütermenge, die um 2,7 % zurückging. Der innerdeutsche Seeverkehr - die mit 8,2 Millionen Tonnen mengenmäßig kleinste Verkehrsrelation - stieg dagegen um 8,3 % an.

Der Containerverkehr lag 2015 bei 15,2 Millionen TEU (Twenty-foot-Equivalent-Unit). Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Rückgang um 4,6 %. Damit war der Containerumschlag stärker rückläufig als der Seegüterumschlag insgesamt. 2014 war der Containerumschlag noch überdurchschnittlich gewachsen.

Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) mit Tabelle sowie weitere Informationen und Funktionen sind im Internet-Angebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Weitere Auskünfte gibt:
Anja Stratmann,
Telefon: (0611) 75-4480,
www.destatis.de/kontakt

 

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de
Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: