Statistisches Bundesamt

Zahl der Woche: Voraussichtlich 17 % weniger Pflaumen im Jahr 2015

Wiesbaden (ots) - Die Ernte von Pflaumen und Zwetschen in Deutschland wird im Jahr 2015 mit voraussichtlich 46 700 Tonnen um 17 % schlechter ausfallen als 2014. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach der ersten vorläufigen Erntevorausschätzung im Marktobstbau von Ende Juli 2015 mitteilt, wird diese Ernte den Durchschnitt der letzten zehn Jahre von knapp 51 000 Tonnen um 8 % verfehlen. Ein ungünstiger Blühverlauf aufgrund der lang anhaltenden Kälte und Nässe im Frühjahr sowie die ausgeprägte Trockenheit im Juli 2015 haben ein besseres Ernteergebnis verhindert. Hinzu kommt, dass die Anbauflächen für Pflaumen und Zwetschen seit dem Jahr 2007 um 15 % von gut 4 500 Hektar auf knapp 3 900 Hektar reduziert worden sind. Die bedeutendsten Anbauregionen für Pflaumen und Zwetschen befinden sich in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. 61 % der Früchte (28 600 Tonnen) werden voraussichtlich 2015 in diesen beiden Ländern erzeugt.

Weitere Auskünfte gibt:

Dr. Wolfgang Hauschild Telefon: (0611) 75-8523 www.destatis.de/kontakt

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Statistisches Bundesamt
Pressestelle
E-Mail: presse@destatis.de
Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: