Statistisches Bundesamt

DESTATIS: DESTATIS: Investitionen im Verarbeitenden Gewerbe 2000 um 3 % gestiegen

        Wiesbaden (ots) - Nach vorläufigen Ergebnissen von Destatis, dem
Statistischen Bundesamt, haben die 38 540 Unternehmen des
Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von
Steinen und Erden mit 20 und mehr Beschäftigten im Jahr 2000 in
Maschinen, maschinelle Anlagen, Grundstücke und Bauten rund 104 Mrd.
DM (53 Mrd. Euro) investiert; das sind rund 3 % mehr als im Jahr
1999. Verglichen mit 1991 (116,3 Mrd. DM bzw. 59,5 Mrd. Euro), dem
Jahr mit dem höchsten Investitionsniveau seit der Wiedervereinigung,
lag die Investitionstätigkeit im Jahr 2000 aber weiterhin deutlich
niedriger.

  In Relation zum Unternehmensumsatz machten die Investitionen in 2000
nur 4 % aus, im Jahr 1991 waren es 5,6 % gewesen.

  Wichtigste Investoren waren im letzten Jahr die Hersteller von
Kraftwagen und Kraftwagenteilen mit Investitionen in Höhe von 18,3
Mrd. DM (9,4 Mrd. Euro), die Chemische Industrie (13,5 Mrd. DM bzw.
6,9 Mrd. Euro), der Maschinenbau (9,4 Mrd. DM bzw. 4,8 Mrd. Euro),
das Ernährungsgewerbe (8 Mrd. DM bzw. 4,1 Mrd. Euro) und die
Hersteller von Metallerzeugnissen (6,7 Mrd. DM bzw. 3,4 Mrd. Euro).
Diese fünf Branchen führten mit insgesamt 56 Mrd. DM (28,6 Mrd.
Euro) nahezu 54 % aller Investitionen im Verarbeitenden Gewerbe
durch.

Weitere Auskünfte erteilt: Peter Kraßnig,
Telefon: (0611) 75-2303,
E-Mail: peter.krassnig@destatis.de



ots-Originaltext
DESTATIS, Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

DESTATIS, Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon:(0611) 75-3444
Email:presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: