Statistisches Bundesamt

DESTATIS: Zahl der Woche
Im Namen des Reinheitsgebotes

    Wiesbaden (ots) - Neben dem deutschen Bier, das wegen seines Geschmacks, aber auch wegen des seit dem Jahr 1516 geltenden Reinheitsgebotes weltweit "in aller Munde" ist, sind auch Brauereimaschinen und -apparate aus Deutschland im Ausland gefragt.

    Wie DESTATIS, das Statistische Bundesamt, mitteilt, wurden im Jahre 2000 Maschinen und Apparate zur Herstellung des Gerstensaftes im Gesamtwert von 368 Mill. DM in über 80 Länder ausgeführt. Die größten Abnehmerländer waren Russland und Polen. In beide Länder wurden zusammen 40 % (147 Mill. DM) aller ausgeführten Brauereimaschinen und -apparate geliefert.

    Größere Abnehmerländer waren außerdem: Algerien (7,6 %), Mexiko (6,0 %), die Ukraine (4,0 %), Südafrika (2,5 %) und Thailand (2,5 %). Selbst im fernen Neukaledonien (0,7 %) gab es im Jahr 2000 Kunden der deutschen Brauereitechnik.

    Weitere Auskünfte erteilt:  Matthias Baumgart,     Telefon: (0611) 75-2953,     E-Mail: matthias.baumgart@destatis.de


ots-Originaltext: DESTATIS, Statistisches Bundesamt

Rückfragen bitte an obigen Ansprechpartner oder an:

DESTATIS, Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: